[Kinderbuch-Rezension] „Der einsamste Wal der Welt“ von Martin Baltscheit

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Carlsen Verlag.

„[Kinderbuch-Rezension] „Der einsamste Wal der Welt“ von Martin Baltscheit“ weiterlesen

[Kinderbuch-Rezension] „Das kleine WIR“ von Daniela Kunkel

Das Copyright vom Cover liegt beim Carlsen Verlag.

Du möchtest das Buch kaufen?  
 

    
          

Ein
humorvolles, lehrreiches Bilderbuch über das WIR-Gefühl. Das WIR-Gefühl
ist für Erwachsene wie für Kinder sehr wichtig. Wie kann man das
WIR-Gefühl Kindern nahebringen und erklären? Eines Tages geht zwei
befreundeten Kindern ihr WIR-Gefühl verloren, weil sie sich zuviel
gestritten und weil sie immer zuviel „ICH!“ gesagt haben. Das WIR ist
scheu und hat sich versteckt. Die beiden Kinder vermissen es sehr. Ohne
das WIR bleibt alles grau und ohne Freude. Und so machen sie sich auf
die Suche nach ihm. Wo steckt das WIR? Die beiden Kinder schreiben ihm
Briefe und bitten es, zu ihnen zurückzukommen. Und schließlich ist das
WIR wieder Teil ihres Lebens – und die Freude ist groß.
Quelle: Carlsen Verlag

Auf dieses Kinderbuch bin ich erst durch eine Empfehlung des Verlages aufmerksam geworden. Doch diese Empfehlung war Gold wert. Nicht nur, dass mein Sohn das Buch liebt und er es sogar schon mehrmals mit in den Kindergarten genommen hat, wo es auch mit Begeisterung gelesen wurde, sondern auch, dass es ein Buch mit einem sehr wichtigen Thema ist.

Denn alles dreht sich um das WIR und somit um Freundschaft, um Konflikte, das Miteinander und Zusammenhalt. Da in dem Alter die ersten Freundschaften geschlossen werden, können die Kinder das Gelesene auf ihren Alltag übertragen, was ich wirklich gelungen fand.

Zudem sind die Illustrationen farbenfroh und wunderschön, es gibt unglaublich viel zu entdecken und das WIR wird als süßes, grünes Monster dargestellt. 
Auch der Text ist ansprechend und hat die perfekte Länge für Kinder des Alters, die noch nicht die Geduld für zu viel Text haben, aber doch schon etwas mehr Text gebrauchen können. Zudem ist die Sprache kindgerecht und leicht zu verstehen.
Zwar finde ich einige der Schimpfwörter nicht ganz angemessen, aber zum Glück kann man einige ja auch einfach weglassen oder ersetzen, da Kinder in dem Alter noch nicht selbst lesen können.

Es ist ein lehrreiches und wunderschönes Buch mit einer tollen Botschaft und ich bin froh, dass ich nun das Buch für uns entdeckt habe.

 

„Das kleine WIR“ ist ein wundervolles und tolles Bilderbuch mit einer wichtigen Botschaft und süßen Illustrationen. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, vor allem da mein Sohn das Buch liebt.