[Hörbuch-Rezension] „Skulduggery Pleasant- Mitternacht“ von Derek Landy

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Hörcompany Verlag.

Abbysina ist wieder da und schmiedet ihre Pläne. Skulduggery und Walküre sind auf der Suche nach ihr und obendrein entwickelt Abbysinas Gefolgsmann ganz eigene Pläne für seine Rache an Walküre.

Die Story beginnt ein paar Monate nach den Ereignissen des vorigen Bandes. Viel ist in dieser Zeit jedoch wohl nicht passiert, außer das Walküre sämtliche psychischen Probleme aus dem vorigen Teil überwunden zu haben scheint. Bis auf wenige Rückfälle haben wir hier also die „alte“ Walküre – eine Charakterentwicklung, die zumindest mich schon etwas irritiert hat. Ähnliches gilt für Abbysina. Im vorigen Teil noch als das plötzlich wieder auftauchende ultimative Böse (die, über die man dennoch Jahre lang nicht spricht) angepriesen, wird ihre Rolle nun nicht mehr so ganz klar. Ich könnte jetzt sogar noch so weiter machen. Charaktertechnisch hat dieser Band meiner Meinung nach schon wohl etwas geschwächelt. 
 
Die Story konnte auch nicht so punkten wie in den vorigen Teilen (welche natürlich die Messlatte auch schon recht hoch ansetzen). Ich hatte das Gefühl, es wird eine große Story für mehrere Bücher angefangen (wie zuvor der Krieg der Sanctuarien), dann aber alles über den Haufen geworfen und mit einer Kurzgeschichte versehen, die ab der zweiten CD (dazu komme ich auch noch) erst beginnt und dennoch den Text des Klappentextes ausmacht. Zum Schluss beginnt Derek Landy noch mit einer weiteren Problematik, die dann wahrscheinlich ein eigenes Buch füllen kann. Es wird einfach sehr viel Neues angefangen, in diesem Buch aber kaum etwas abgeschlossen. Und soll die Reihe nun politisch werden, oder machen die Themen „Flüchtlingskrise“ und „Trump“ (auch wenn der Präsident anders heißt) für die weitere Story Sinn? Ich möchte es hoffen.
 
Das Hörbuch ist aber schon wohl spannend und gut erzählt – auch Rainer Strecker zeigt sich wieder von seiner besten Seite. Es macht Spaß zu hören, einfach schon aufgrund der bekannten und mehr oder auch weniger lieb gewonnen Charaktere, flotten Sprüche und Fortsetzung der Geschichte.
Sollten sich die nächsten Bücher allerdings in ähnlicher Form weiter ziehen, hätte die Reihe wirklich mit Band 9 enden sollen.
 
Positiv anzumerken ist übrigens, dass dieses Hörbuch nun endlich im MP3-Format auf den CDs zu finden ist. Kein lästiges Umwandeln mehr, wenn man mit dem Smartphone hören möchte und dank nur 2 CDs kaum noch Wechsel der Disks (vorher waren es ja schon immer 6-8 normale CDs).
 

Ich habe vorab extra alle anderen Teile noch einmal durchgehört und muss leider sagen, dass Mitternacht der bisher schwächste Teil der Reihe ist. Ich gebe sehr, sehr knappe 4 von 5 Punkten und dennoch meine Kaufempfehlung für Fans der Reihe. Im Großen und Ganzen wird dieser Teil sicher noch wichtig sein, überspringen sollte man ihn also nicht, wenn man die an sich großartige Reihe weiter verfolgen möchte.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.