[Kinderbuch-Rezension] „Die kleine Gruselfee“ von Jana Bauer

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim FISCHER Verlag.

Holterdipolter ist die kleine Gruselfee plötzlich da. Der Südwind hat sie zu den Tieren des Wilden Waldes geweht. Selbstbewusst, unbekümmert und ganz schön frech breitet sie sofort ihre Siebensachen aus und kämmt sich mit einem Igel ungefragt die Haare. Sofort sind sich alle einig: Diese Gruselfee hat kein Benehmen! Einige wollen sie sogar auf der Stelle verjagen! Aber allmählich lernen sie die kleine Gruselfee besser kennen – und lieben.

Quelle: Fischer Verlag

Schon als mir dieses bezaubernde Buch zum ersten Mal von der Lektorin auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt wurde, war mir klar, dass es genau das Richtige für mich ist. Damals konnte ich schon die ersten Originalzeichnungen sehen und war verliebt. Denn die Illustrationen dieses Kinderbuches sind etwas ganz Besonderes. Sie sind detailliert, aber weit weniger farbenfroh, als man es sonst oft bei Kinderbüchern erlebt. Dafür sind die Farben sehr sanft und dezent gewählt und ergänzen die Geschichte rund um die kleine Gruselfee perfekt.

Meinen Sohn musste ich allerdings erst davon überzeugen, dass er das Buch mit mir zusammenliest. Denn er meinte, dass die Gruselfee doch gruselig sein müsste, da sie Gruselfee heißt. Schnell konnte ich ihn dann aber vom Gegenteil überzeugen und schon war er genauso begeistert wie ich. Diese Geschichte ist einzigartig und wunderschön. Denn die kleine Gruselfee muss man einfach lieb haben.

Nur sehen die Tiere des „Wilden Waldes“ das zuerst gar nicht so. Der Südwind wirbelt die kleine Fee einfach so in den „Wilden Wald“ und die Gruselfee zeigt sich nicht gerade von ihrer besten Seite. Sie benutzt kurzerhand den Igel als Bürste und auch den anderen Tieren gegenüber benimmt sie sich auch nicht unbedingt so wie es sich gehört. So befasst sich jedes Kapitel des Buches mit einer anderen Begegnung. Verschiedene Tiere erleben etwas mit der kleinen Gruselfee und vor allem als Erwachsener muss man oft lachen und schmunzeln. Aber auch mein Sohn hatte viel Spaß dabei. Die jeweiligen Kapitel haben die perfekte Länge um sie mit einem vierjährigen zu lesen und dann erst einmal eine Pause einzulegen.

Was mir hier besonders gut gefiel ist, dass hier in jedem Kapitel eine Botschaft vermittelt wird und immer ein anderes Tier etwas lernt und nicht immer eins das Leidtragende ist. Ganz nebenbei entsteht eine tolle Freundschaft zwischen der Gruselfee und den Waldbewohnern und zusammen mit ihnen lernt man die kleine Gruselfee immer besser kennen und lieben. Denn hinter ihrer Fassade versteckt sich ein großes Herz. Für mich war diese Geschichte etwas ganz Besonderes, zumal der Schreibstil sehr gut zu der empfohlenen Altersangabe passt und auch mein Sohn oft lachen musste. Wir werden dieses zauberhafte Kinderbuch wohl noch häufiger zur Hand nehmen.

Für uns war „Die kleine Gruselfee“ ein echtes Highlight im Kinderbuchbereich. Diese Geschichte ist etwas ganz Besonderes. Das Buch sticht nicht nur durch die Illustrationen aus der Masse heraus, sondern auch durch ihre einzigartige Geschichte rund um die Gruselfee und die Waldbewohner. Ich kann dieses zauberhafte Kinderbuch nur jedem ans Herz legen.

4 Replies to “[Kinderbuch-Rezension] „Die kleine Gruselfee“ von Jana Bauer”

  1. Hi Mandy,

    ich erinnere mich noch sehr gut an die Vorstellung durch die Lektoren im Pressehaus des Fischer Verlages. Die Dame sprühte regelrecht vor Begeisterung und dass die Geschichte einfach nur Zucker ist, war mir schon damals klar.

    Die Aufmachung ist richtig schön und ein Highlight in jedem Bücherregal.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Hi Uwe,
      ja, sie war wirklich so begeistert, dass es direkt angesteckt hat, aber nach dem Lesen kann ich sie auch total verstehen. Es ist ein Highlight unter den Vorlesebüchern.
      Liebe Grüße
      Mandy

  2. Hi liebe Mandy,

    ich finde das Buch ja total süß! Toll ist es auch, dass es kleine Botschaften gibt für die Tiere und die Kinder beim Lesen auch so etwas mitnehmen.

    Liebe Grüße
    Desiree

    1. Huhu Desiree,
      das Buch ist soooo süß. Ich liebe es. Und ich finde es auch immer toll, wenn Kinder aus den Büchern etwas mitnehmen können.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar zu Desiree Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.