[Kinderbuch-Rezension] „Leos wilde Abenteuer- Mond-Fieber“ von Andreas Völlinger

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Südpol Verlag.

Leo wollte schon immer einmal auf den Mond. Das hat sich seine Tante Agnetha, die eine geniale Erfinderin ist, gemerkt und so das weltbeste Geburtstagsgeschenk vorbereitet. Sie baut ein Raumschiff und zusammen mit ihrem Haushaltsroboter Albert begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise. Doch schon das Trinken im Weltall gestaltet sich als etwas schwierig und als die beiden eine Panne mit ihrem Mond-Mobil haben, müssen sie sich schnell etwas einfallen lassen, denn der Sauerstoff ihrer Raumanzüge hält nicht ewig. Doch zum Glück hat Leo eine Idee.

Als mich der Autor dieses Kinderbuches gefragt hatte, ob ich zusammen mit meinem Sohn sein neues Buch lesen wollen würde, musste ich nicht lange überlegen, denn schon die Leseprobe gefiel uns sehr. Bisher kannte ich die Reihe rund um Leo und seine Tante Agnetha nicht und ich bin froh, dass wir das nun ändern konnten. Da uns dieses dritte Abenteuer unglaublich gut gefallen hat, werden wir auch definitiv die ersten zwei Bände noch lesen.

Denn Leo und seine Tante sind unglaublich tolle Figuren. Leo ist gewitzt und schlau und seine Tante einfach cool. Zudem sorgt der Haushaltsroboter Albert für zusätzliche Unterhaltung, weil er einfach nicht lügen kann und ich oft schmunzeln musste. Das Buch ist humorvoll, aber auch spannend und voller Überraschungen.

Die Sprache ist altersgerecht und dank kurzer Kapitel, einer großen Schrift und einem breiteren Zeilenabstand ist das Buch perfekt für geübte Erstleser, aber auch zum Vorlesen, geeignet. Ergänzt wird das Ganze durch viele tolle Illustrationen, die sehr gut zu der Geschichte passen.

Ganz nebenbei lernen die Kinder auch noch etwas über die Raumfahrt, den Mond und die ersten Menschen auf den Mond und das komplett kindgerecht, was mir besonders gut gefiel. Danach hatte mein Sohn ganz viele weitere Fragen und sein Interesse an dem Thema wurde geweckt. Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Diese Buch eignet sich nicht nur für geübte Erstleser, sondern auch perfekt zum Vorlesen. Mein Sohn hat es geliebt und möchte nun noch mehr über den Mond und die Raumfahrt erfahren. Denn hier wird kindgerechtes Wissen in eine unterhaltsame Geschichte verpackt, was mir wirklich gut gefiel. So können wir dieses Buch definitiv empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.