[Rezension] „ELFENKRONE“ von Holly Black

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim cbj Verlag.

Jude und ihre Schwestern mussten mit ansehen, wie ihre Eltern ermordet wurden. Deren Mörder nahm sie daraufhin mit ins Elfenreich und so wuchs Jude zwischen fremden Wesen auf und musste sich der Welt der Elfen anpassen. Sie möchte einfach nur dazugehören, doch Prinz Cardan quält sie und lässt sie spüren, dass sie nur ein Mensch ist. Doch Jude wäre nicht Jude, wenn sie sich davon unterkriegen lassen würde.

Auf diesen Reihenauftakt hatte ich mich sehr gefreut, weil ich schon viel positives davon gehört hatte. Holly Black entführt den Leser in eine sehr düstere und sehr brutale Elfenwelt. Ihr Setting hat sie liebevoll ausgearbeitet und es ist voller Details, die alles noch erschreckender, noch glaubhafter machen.

Jude war sieben als sie ins Elfenreich kam und nun zehn Jahre später kann sie sich nicht vorstellen wieder zu den Menschen zu gehen. Ich fand die Figuren des Buches unglaublich toll und facettenreich ausgearbeitet und die Autorin spielt mit Sympathien und Antipathien. Jude und ihr Handeln konnte ich nicht immer nachvollziehen und gerade das hat mich in diesem Fall überzeugt. Denn auch wenn sie anders handelt als ich gedacht hätte, passt es zu der hier dargestellten Welt. Denn nur so kann sie unter den brutalen und rücksichtslosen Elfen überleben.

Die Elfen sind wirklich bösartig und haben ihren Spaß daran Menschen zu quälen, obwohl sie nicht lügen können, leben sie in einer Welt voller Intrigen, Machtspiele und Geheimnisse und Jude und ihre Schwestern mitten drin. Oft war ich mehr als entsetzt, was Jude erlebt. Das Buch ist nicht ohne und wirklich erschütternd. Ich habe das Gefühl, dass Cardan noch eine besondere Rolle in dieser Reihe einnehmen wird, da er mich doch oft überraschen konnte.

Sowieso ist das Buch voller überraschender Wendungen und insgesamt sehr spannend. Im Mittelteil empfand ich das Buch als etwas langwierig und da hat mir etwas die Spannung gefehlt, dennoch fand ich das Buch unglaublich toll. Ich bin sowieso ein Fan von Elfengeschichten und Holly Black hat hier eine ganz besondere Geschichte geschaffen. Es gibt nicht einfach nur Gut und Böse, sondern ganz viel dazwischen.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. Die Autorin erschafft mit wenigen Worten eine ganz eigene Welt, die verzaubern kann, aber auch emotional berührt. Der Schreibstil ist wirklich bildgewaltig. Dabei lässt sich alles leicht und locker lesen. Das Buch wird aus Judes Ich-Perspektive geschildert, was mir wirklich gut gefiel.

Das Ende hat mich in einem Punkt wirklich überrascht, zudem ist es spannend und teils sehr actionreich und blutig. Nach diesem gelungenen Finale bin ich definitiv gespannt auf die Fortsetzung.

„Elfenkrone“ hat mich wirklich sehr gut unterhalten und gerade die hier geschaffene Elfenwelt konnte mich faszinieren. Die Autorin hat eine brutale Welt geschaffen, in der Menschen nur schwer überleben können. Ich hoffe, dass ich nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten muss und kann diesen Reihenauftakt definitiv empfehlen.

4 Replies to “[Rezension] „ELFENKRONE“ von Holly Black”

  1. Hallo Mandy,

    auf dieses Buch hat mich Tanja von Weinlachgummis Naschtüte hingewiesen, da es ihr sehr gut gefiel. Deine Rezi spricht mich ebenfalls sehr an. Gerade das die Elfen mal nicht die Guten sind und es brutal und actionreich ist, gefällt mir. Es wird spätestens im Februar bei mir einziehen.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Fühl dich gedrückt 😘
    Uwe

    1. Huhu Uwe,
      bei Tanja bin ich auch darauf aufmerksam geworden. :) Ich bin gespannt, wie es dir dann gefallen wird und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß damit.
      Liebe Grüße und erst einmal ein frohes neues Jahr. Fühl dich ebenfalls gedrückt.
      Liebe Grüße
      Mandy

  2. Hallöchen Mandychen, <3

    die Geschichte klingt auf jeden Fall interessant, auch wenn ich nicht so arg Lust darauf habe, da ich biestige und brutale Elfen einfach nicht mag! Das Buch wird daher auch definitiv nicht bei mir einziehen, ich bin aber dennoch sehr gespannt, ob dich der Folgeband auch so überzeugen kann und du mit deiner Vermutung in Bezug auf Cardan recht haben wirst. :)

    Fühle dich nochmals feste gedrückt,
    Ally

    1. Huhu Ally,
      das ist sie auch, aber ich kann dich verstehen. Wenn du auf solche Elfen keine Lust hast, dann kannst du besser andere Bücher lesen, bei der riesen Auswahl. :)
      Fühl dich auch gedrückt.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.