[Kinderbuch-Rezension] „Robin Cat- Hier kommt ein echter Superheld!“ von Christian Seltmann

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Arena Verlag.

Wer ist wohl der größte Held von ganz Mumpitz? Robin Cat natürlich – doch das sehen die Mitglieder der Drachenliga ganz anders. Sie fordern Robin zu einem Superhelden-Wettbewerb heraus! Ob der Kater es wohl gemeinsam mit seiner besten Freundin Marie schafft, das Rätsel um die erkältete Nixe und den erloschenen Vulkan als Erster zu lösen?

Quelle: Arena Verlag

Bisher kannten mein vierjähriger Sohn und ich keins der Abenteuer von „Robin Cat“. Doch sein neuestes Abenteuer konnte unsere Neugierde wecken und es wird bestimmt nicht das letzte Buch gewesen sein, das wir von dem mutigen Kater gelesen haben. Schon wenn man das Buch aufklappt, wird man mit einer detaillierten und farbenfrohen Karte von Mumpitz überrascht und kann sich einen Überblick von der Welt des Buches verschaffem. Mein Sohn konnte sich daran gar nicht satt sehen und machte mich auf immer neue Details aufmerksam und stellte unzählige Fragen.

Auch danach geht es farbenfroh, aber auch spannend weiter. Die einzelnen Illustrationen stecken voller toller Details und sind liebevoll gestaltet. Mein Sohn war mehr als begeistert und teilweise musste er richtig lachen, wenn ihm lustige Details auffielen. So ist das Buch nicht nur etwas zum Vorlesen, sondern auch zum intensiven Betrachten. Zudem sind die Tiere und allen voran Robin Cat total süß gezeichnet.

In diesem Abenteuer geht es darum herauszufinden, wer der größte Superheld ist und ganz nebenbei der Nixe zu helfen. So befasst sich das Buch auch mit dem Thema Neid und Missgunst. Robin Cat und seine Freunde begeben sich also auf ein spannendes Abenteuer und am Ende zeigt sich, dass der Zusammenhalt doch das Wichtigste ist und gar nicht wer der größte Held ist. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und auch mein Sohn lauschte mit großem Interesse. Und wie es bei seinen Lieblingsbüchern immer der Fall ist, musste auch Robin Cat seine Reise in den Kindergarten antreten.

Die Sprache ist für vierjährige sehr gut verständlich. Es gibt viele einfache Dialoge und auch sonst einfache und kurze Sätze und die einzelnen Textpassagen sind nicht zu lang. Mein Sohn konnte alles sehr gut nachvollziehen und verstehen und möchte das Buch immer wieder vorgelesen haben. Am Ende gibt es natürlich ein Happy End und alle sind glücklich und zufrieden, so wie es in einem Buch für so kleine Kinder sein sollte.

Bisher kannten wir kein Buch von Robin Cat, aber nach diesem gelungenen Abenteuer werden mein Sohn und ich auch noch die anderen Bücher lesen. Hier stimmt einfach alles und ich kann das Buch jedem kleinen Superhelden-Fan empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.