[Rezension] „Kingdoms of Smoke- Die Verschwörung von Brigant“ von Sally Green

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen bei der dtv Verlagsgesellschaft.

Catherine, Ambrose, Tash, Edyon und March leben ganz unterschiedliche Leben. Doch das Schicksal hat Größeres mit ihnen vor. Catherine muss sich am Hofe von Brigant gegen ihre Familie behaupten und jemanden heiraten, den sie nicht mal kennt. Ihr Leibgardist Ambrose muss fliehen, denn Catherine und er haben Gefühle füreinander und das bedeutet für ihn den Tod. Tash ist eine junge Dämonenjägerin, die jeden Tag um ihre Überleben kämpft. Edyon dagegen ist ein Gelegenheitsdieb, der von seiner Vergangenheit eingeholt wird und March ist ein Diener des Königs von Calidor, der endlich sein Volk rächen möchte. Doch damit fangen die Probleme der fünf jungen Menschen erst an…

Als ich zum ersten Mal dieses gelungene Cover gesehen habe, war mir direkt klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Zudem finde ich die Idee des Dämonenrauches, den es in der Welt des Buches gibt, die Dämonen und die Reiche an sich unglaublich faszinierend. Die Autorin hat hier eine interessante Welt erschaffen, die allerdings teilweise etwas blass dargestellt bleibt. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Auch hatte ich so meine Probleme mit der Darstellung der Protagonisten. Das Buch wird aus den fünf Perspektiven von Catherine, Ambrose, Tash, Edyon und March geschildert und so lernt man als Leser viel von der Welt und der unterschiedlichen Lebensweise der fünf Menschen kennen. Das fand ich an sich sehr faszinierend, aber mir blieben die Protagonisten zu unnahbar und blass dargestellt, ich hatte Probleme Zugang zu ihnen zu finden. Das legte sich zwar mit der Zeit, aber zu Beginn störte mich das etwas. Nach und nach mochte ich aber die fünf und war gespannt, was sie noch so erleben würden.

Das Buch ist brutaler als ich zuerst gedacht hätte, man erlebt Hinrichtungen, Blut, Folter und Verstümmelungen und nicht für jeden Leser ist das etwas. Es passt aber zu der Welt des Buches, in der es hart und teils grausam zugeht. Am Ende des Buches gibt es ein Verzeichnis mit Orten und Personen das helfen kann den Überblick zu behalten und auch die Karte am Anfang des Buches hilft sehr, damit man sich in der Welt des Buches zurechtfindet.

Trotz meiner Kritik am Anfang dieser Rezension, mochte ich diesen Auftaktband aber, was vor allem an dem gelungenem Schreibstil lag. Obwohl dieses Buch in den High Fantasy Bereich geht, fand ich den Schreibstil sehr leicht und locker zu lesen. Zudem schreibt die Autorin sehr atmosphärisch und voller Emotionen. Ich konnte gar nicht anders als mit den Protagonisten zu fühlen und das obwohl ich mich am Anfang mit ihnen schwer getan habe. So flogen die Seiten nur so dahin und das obwohl es zwischendurch ein paar langatmige Stellen gab.

Der Plot ist vielfältig, abwechslungsreich und die Autorin sprüht nur so vor guten Ideen. Mir gefielen hier besonders die kurzen Kapitel, weil das meiner Meinung nach für Spannung gesorgt hat. So hatte ich den Drang immer weiterzulesen. Zudem empfand ich das Buch als wenig vorhersehbar, es gab so manche überraschende Wendung und Geheimnisse werden enthüllt. Das Buch endet in einem fulminanten Showdown mit einem fiesen Cliffhanger, der mich nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten lässt.

Von mir bekommt dieses Buch knappe vier Sterne, da mir die Welt und die Protagonisten teils zu blass dargestellt blieben und es auch langatmige Passagen gibt, aber alles in allem hat mir das Buch dennoch richtig gut gefallen, da ich die Ideen und den Schreibstil der Autorin mag. Zudem mochte ich die Unvorhersehbarkeit des Buches, auch wenn es teils sehr brutal ist. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung, zumal das Buch mit einem fiesen Cliffhanger endet.

2 Replies to “[Rezension] „Kingdoms of Smoke- Die Verschwörung von Brigant“ von Sally Green”

  1. Huhu liebste Mandy,

    dass ist auch eines der Bücher, die ich demnächst unbedingt lesen möchte, da mich die Geschichte auch so reizt. Schade ist, dass die Welt noch etwas wenig erklärt wird und du lange gebraucht hast, einen Bezug zu den Protagonisten zu bekommen. Ich hoffe, das mir das nicht so ergehen wird. Was du sonst schreibst, klingt aber definitiv gut.

    Drück dich,
    Ally

    1. Huhu liebe Ally,
      dann bin ich gespannt wie es dir gefallen wird und wünsche dir ganz viel Spaß damit. :)
      Liebe Grüße und fühl dich gedrückt
      Mandy

Schreibe einen Kommentar zu Ally Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.