[Rezension] „Land of Stories- Das magische Land 4– Ein Königreich in Gefahr“ von Chris Colfer

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Fischer Verlag.

Nachdem Alex herausgefunden hat, wer hinter der Maske des Maskierten Mannes steckt, setzt sie alles daran um ihn zu fassen, denn sie braucht Antworten. Dabei geht sie soweit, dass sie aus dem Märchenrat geworfen wird und nicht mal Conner weiß, ob er ihr glauben soll. Dennoch gibt sie nicht auf. Denn sie ist sich sicher, dass der Maskierte Mann etwas Schreckliches plant und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

„Land of Stories“ gehört zu den Reihen, die einfach nicht langweilig werden und etwas ganz Besonderes sind. Von Band zu Band zieht mich diese Reihe mehr in ihren Bann und dabei habe ich sie von dem ersten Moment an geliebt. Die Idee, dass die Märchenwelt parallel zu unserer Welt existiert, finde ich einfach großartig und es ist toll auf bekannte Märchenfiguren zu treffen und sie einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben. Zudem gab es am Ende des letzten Bandes eine unglaubliche Enthüllung, die mich noch neugieriger auf diese Fortsetzung gemacht hatte.

In diesem Band geht der Autor noch einen Schritt weiter, weil der Maskierte Mann eine Möglichkeit gefunden hat, von der Märchenwelt in die Welten verschiedener Klassiker zu gelangen. Hier trifft man so auf die verschiedensten Bösewichte, wie z.B. Captain Hook, die Herzkönigin und die böse Hexe des Westens. Diese Idee finde ich einfach grandios. Zudem sorgt sie für die perfekte Abwechslung, damit die Geschichte nicht langweilig wird.

Die Figuren der Reihe sind mir unglaublich ans Herz gewachsen und ich bin begeistert, wie der Autor die Märchenfiguren darstellt, aber auch wie Alex und Conner mutig ihren Weg gehen. In diesem Band hat es besonders Alex schwer, weil sie ihre Magie immer schlechter kontrollieren kann und sie sich immer mehr in ihrer Wut verliert. Man trifft auf alte und neue Bekannte und jeder Einzelne konnte mich von sich überzeugen. Im Laufe des Buches hatte ich eine Vermutung, was das Geheimnis des Maskierten Mannes ist und ich war gespannt darauf, wie es Alex auf der Suche nach Antworten ergeht.

Der Schreibstil ist gewohnt großartig. Der Autor erschafft mit wenigen Worten ein wahres Kopfkino, schreibt dabei einfach unglaublich atmosphärisch und mit viel Gefühl. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin und ich finde, dass die Sprache sehr gut zu der gedachten Altersgruppe des Buches passt. Zudem liest sich das ganze Buch fast wie ein Märchen und ich konnte gar nicht anders als es in kürzester Zeit zu lesen.

Der Plot ist ebenfalls großartig, unglaublich spannend und abwechslungsreich. Das Buch ist lustig, ernst und traurig und dabei unglaublich facettenreich. Es wird gefährlich, aber auch märchenhaft. Ich könnte wohl noch ewig von dem Buch schwärmen, zumal das Ende sehr offen ist und ich nun sehnsüchtig auf den nächsten Band warte. Dieses Buch war mal wieder ein absolutes Highlight für mich.

Für mich gehört dieses Reihe zu meinen absoluten Lieblingsreihen, denn die Idee dahinter ist einfach grandios und nach meinem Geschmack und auch die Umsetzung konnte mich einmal mehr überzeugen. Alex, Conner und all die Märchenfiguren sind mir unglaublich ans Herz gewachsen und so kann ich den fünften Band schon jetzt gar nicht erwarten. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung für Groß und Klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.