[Hörbuch-Rezension] „Herz aus Stern“ Nino Kerl

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen bei Bastei Lübbe.

Als Su von den Milchbart-Piraten rekrutiert wird, ahnt sie nicht, was für ein Werltraumabenteuer auf das kleine Menschenmädchen wartet. Denn die Milchstraße stirbt und zusammen mit der Piratenbande muss Su das Geheimnis hinter dem Herz der Sterne aufdecken. Dabei bereist sie fremde Planeten und erlebt das Abenteuer ihres Lebens.

Eigentlich wollte mein Mann dieses Hörbuch hören, da er den Sprecher sehr mag und auch der Inhalt vielversprechend klang. Doch nachdem er begonnen hatte, meinte er, dass es eher wie ein Kinderbuch ist und bestimmt etwas für mich wäre. Für ihn war es nicht das Richtige, denn er hatte hier wohl die falschen Erwartungen und hat das Hörbuch nie beendet.

Mir gefiel es aber sehr gut, da es an ein Märchen erinnert und man merkt, dass es von der japanischen Kultur inspiriert wurde. Vom Plot her, erinnert es an ein RPG-Spiel, da die Figuren diverse Aufgaben erledigen müssen um hinter das Geheimnis vom Herz der Sterne zu kommen und ich das Gefühl hatte sie bei einem Quest zu begleiten.

Zudem mochte ich Su, die kein typisches Kind ist. Sie leidet unter der schlechten Beziehung zu ihrer Mutter, wirkt hochbegabt und defintiv sehr schlau und empathisch. Sie fühlt sich bei den Piraten direkt wohl, die allesamt tolle Figuren sind, auch wenn sie nicht menschlich sind. Sowieso gefielen mir die verschiedenen Wesen auf die Su trifft sehr.

Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da es hier gewisse Phrasen gibt, die die Kultur der Milchstraßenbewohner verdeutlichen und manche Sätze zuerst komisch klingen. Doch nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, fand ich das sehr gelungen, weil es wunderbar zu der Geschichte passt und die märchenhafte Atmosphäre des Hörbuches wunderbar unterstützt. Zudem passt der Sprecher perfekt zu der Geschichte.

Allerdings hatte ich das Gefühl, dass viele Probleme auf die Su und die anderen treffen zu einfach gelöst werden, auch wenn es so manche Überraschung gibt. Dafür ist der Plot abwechslungsreich, spannend und voller Magie. Am besten gefiel mir das Ende, da es eine schöne und wichtige Botschaft vermittelt. Alles in allem hat mir dieses Hörbuch also sehr gut gefallen.

Ich mochte dieses Hörbuch sehr, da man hier eine märchenhafte Geschichte erlebt, die von der japanischen Kultur inspiriert wurde. Zwar lösen sich meiner Meinung nach manche Probleme zu schnell in Luft auf, aber dennoch kann ich dieses Hörbuch empfehlen, zumal der Sprecher einfach erstklassig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.