[Rezension] „A Whisper of Stars- Erwacht“ von Tami Fischer

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim ivi Verlag.

Liv und ihr bester Freund Finn passen nicht so wirklich zu den Menschen auf Hawaiki und sind deswegen ziemliche Außenseiter. Beide träumen davon die Insel zu verlassen und mehr von der Welt zu sehen. Zudem glauben sie nicht wirklich an die Legenden ihres Volkes. Doch am Tag des Sternenfestes verändert sich das Leben der beiden für immer. Nicht nur, dass sie von einer fremden Macht geleitet werden, sie treffen auch einen Fremden, der ihnen die Wahrheit über Hawaiki erzählt. Ein Traum wird wahr und Liv und Finn verlassen Hawaiki, doch damit beginnt auch ein Wettlauf gegen die Zeit…

Schon als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört hatte, wusste ich, dass ich es lesen muss. Der Klappentext klang unglaublich vielversprechend, verrät aber nur sehr wenig vom eigentlichen Plot. Denn dieses Buch hat so viel mehr zu bieten als ich vor dem Lesen erwartet hätte. Allerdings fiel mir der Einstieg nicht ganz leicht, weil das Buch recht schleppend beginnt. Man lernt das Leben auf der Insel kennen und erfährt einiges über die Mythen und Legenden der Inselbewohner und wieso Liv und Finn so anders sind. Und obwohl ich das alles als recht interessant empfunden hatte, konnte mich das Buch zu dem Zeitpunkt noch nicht so recht fesseln.

Das änderte sich dann aber, als ich erfuhr, was für ein Geheimnis hinter Hawaiki steckt. Denn die Idee dahinter hat mich komplett umgehauen, da sie mal etwas anderes ist und völlig nach meinem Geschmack war. Ab dem Moment wollte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen, weil ich mehr erfahren wollte. Zudem mag ich Urban-Fantasy-Romane unglaublich gerne.

Auch die Protagonisten gefielen mir sehr, allen voran Liv, die sich nicht unterkriegen lässt und tough und einfallsreich ist oder auch Finn, der immer zu Liv hält. Die Freundschaft der beiden fand ich besonders schön dargestellt. Aber auch die anderen Figuren waren nach meinem Geschmack und ich habe es genossen zusammen mit Liv und Finn auf eine besondere Reise zu gehen. Natürlich durfte hier auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen, die mich zum Glück komplett in ihren Bann ziehen konnte.

Schon nach wenigen Seiten sind mit die Figuren unglaublich ans Herz gewachsen und ich konnte gar nicht anders als mit ihnen zu fühlen, was durch den absolut gelungenen Schreibstil noch zusätzlich verstärkt wurde, denn die Autorin schreibt atmosphärisch, emotional und bildhaft. Zudem wird der Plot aus Livs Ich-Perspektive geschildert, was ich sehr mochte.

Nach dem etwas schleppendem Einstieg nimmt die Handlung immer mehr an Fahrt auf und immer, wenn ich dachte, ich wüsste was als nächstes passiert, wurde ich eines Besseren belehrt, denn die Geschichte ist unvorhersehbar, voller spannender Wendungen und Überraschungen. Oft wurde ich in die Irre geführt und ich muss sagen, dass ich davon echt beeindruckt bin. Das Ende ist dann ziemlich offen und so kann ich die Fortsetzung gar nicht erwarten.

Nach einem etwas schleppenden Einstieg hat mich das Buch komplett in seinen Bann gezogen. Ich liebe die Ideen der Autorin und die Fantasywelt, die sie hier geschaffen hat. Zudem gibt es immer wieder überraschende Wendungen und ich kann den nächsten Band gar nicht erwarten. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.