[Rezension] “Skulduggery Pleasant- Tot oder lebendig” von Derek Landy

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Als neuer Oberster Magier greift Damocles Creed hart durch. Dabei sind Ausgangsbeschränkungen noch das kleinste Übel. Seine Pläne das Kind der Gesichtslosen zu finden, könnte viele Menschenleben kosten. Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant wollen ihn unbedingt aufhalten, dafür reist Walküre sogar in die Zukunft. Zeitgleich passieren merkwürdige Dinge an Omens Schule, denen er versucht auf den Grund zu gehen. Können Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant Creed aufhalten und die Zukunft verändern?

Nach dem überraschenden Ende vom letzten Band, war ich sehr gespannt auf diese Fortsetzung, zumal ich die Reihe einfach liebe. Das Worldbuilding ist großartig und der Autor hat unglaubliche Ideen. In diesem Band reist Walküre in die Zukunft und die Umsetzung dieser Idee finde ich unglaublich interessant.

Wie immer gibt es die verschiedensten Handlungsstränge, die parallel stattfinden und erst nach und nach ein Gesamtbild ergeben. In diesem Band begleitet man neben Omen und Walküre, z.B. auch Darquise, Sebastian und Temper, was mir sehr gefiel, zumal die Figuren einfach facettenreich und interessant dargestellt wurden. Jeder hat seine Fehler und das machte sie für mich nur echter.

Der Schreibstil ist gewohnt großartig und die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin. Der Autor hat ein Händchen für schlagfertige Dialoge und spannende Plot Twists. Zudem mag ich seinen schwarzen Humor, der hier immer wieder zum Tragen kommt.

Der Plot ist durchweg spannend, abwechslungsreich und teils sehr emotional. Ich konnte mich wunderbar in die Figuren hineinversetzen und auch die Actionszenen waren durchweg lesenswert. Das Ende bot dann wieder so einige Überraschungen und so kann ich die Fortsetzung gar nicht erwarten.

Einmal mehr konnte mich der Autor mit der “Skulduggery Pleasant”-Reihe überzeugen. Hier gefiel mir besonders der Zeitreise-Aspekt, aber auch sonst fühlte ich mich durchweg wunderbar unterhalten und kann diese Reihe jedem Fantasyfan, der ein Faible für schwarzen Humor hat, empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.