[Rezension] “Midnight Chronicles- Seelenband” von Bianca Iosivoni, Laura Kneidl

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim LYX Verlag.

Seit dem Tag des Blutbades ist nichts mehr wie es einmal war. Ella hat alles verloren und fühlt sich schuldig. Um Wayne aus dem Weg zu gehen und eine Möglichkeit zu finden die Geisterwelt zu betreten, begibt sie sich nach Prag. Als dann eines Tages Wayne vor ihr steht, weiß sie nicht, wie sie damit umgehen soll. Doch dann braucht Ella seine Hilfe und zusammen machen eine erschreckende Entdeckung.

Da ich den Weltenentwurf dieser Reihe großartig finde, war ich sehr gespannt auf diese Fortsetzung, zumal ich auf Ella und Wayne als Protagonisten mehr als neugierig war. Und was soll ich sagen? Tatsächlich war dieser vierte Band mein bisheriger Lieblingsband dieser Reihe. Das lag vor allem an der Idee und der Darstellung der Geisterwelt, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat, aber auch an den Protagonisten.

Denn beide haben ihre Wunden durch das Blutbad davongetragen und zwar körperliche und seelische. Ella kann das was zwischen Wayne und ihr war nicht zulassen und so erlebt man neben dem eigentlichen Plot auch eine starke und mitreißende Liebesgeschichte und wie die beiden so langsam heilen und einen Weg finden mit der Vergangenheit klarzukommen.

Zudem war der Schreibstil unglaublich atmosphärisch, emotional und mitreißend. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin und so hatte ich das Buch in kürzester Zeit beendet. Der Plot wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Ella und Wayne geschildert, sodass ich mich wunderbar in beide hineinversetzen konnte.

Mich hat diese Fortsetzung wirklich grandios unterhalten und ich bin absolut begeistert von den Ideen. Es gibt unglaubliche Wendungen und schon jetzt freue ich mich sehr auf den nächsten Band.

Diese Fortsetzung war tatsächlich mein liebster Band der Reihe, was vor allem an der Idee der Geisterwelt und den beiden Protagonisten lag. Für mich war es ein echtes Highlight, das ich definitiv empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.