[Rezension] „Ewig- Wenn Liebe erwacht“ von Rhiannon Thomas

 
 
 

Aurora ist alles andere als glücklich als Prinz Rodric sie wach küsst. Als sie dann erfährt, dass alle die sie liebt, schon lange tot sind und sie einen hundertjährigen Schlaf hinter sich hat, wird alles nur noch schlimmer. Rodric und seine Eltern sind der festen Überzeugung, dass die beiden heiraten müssen, da es so überliefert wurde. Doch keiner fragt, was Aurora möchte und so findet sie sich schneller als sie schauen kann zwischen Intrigen und Machtspielen wieder.


 

Ich liebe Märchenadaptionen und so konnte dieses Buch direkt mein Interesse wecken. Denn was ist, wenn Dornröschen erwacht und sie nicht unsterblich in den Prinzen verliebt ist, der sie von ihrem Fluch befreit? 

Hier stehen somit Auroras Gefühle im Vordergrund. Ich finde es realistisch beschrieben wie verloren sich Aurora fühlt. Sie ist zu Beginn völlig überfordert und passiv und das finde ich, so wie es dargestellt wurde, wirklich authentisch. Nur im Laufe des Buches ging es mir irgendwann auf die Nerven, weil ich wollte, dass Aurora aktiv wird und endlich ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, anstatt immer nur zu jammern. An einem gewissen Punkt tut sie es dann und ich glaube, dass der Folgeband mich deshalb noch mehr überzeugen könnte.

Sie ist gefangen zwischen Intrigen und weiß nicht wem sie vertrauen kann. Jeder scheint einen Hintergedanken zu haben und zusammen mit ihr habe ich versucht hinter die Figuren des Buches zu blicken. Die Figuren finde ich allesamt etwas blass dargestellt, was aber vielleicht bewusst so gemacht wurde, damit sie geheimnisvoller und undurchdringlicher wirken.

Der Schreibstil passt wunderbar ins Setting und lässt sich leicht und locker lesen. Alles wird aus Auroras personaler Erzählperspektive geschildert, was ich sehr passend fand. Dabei schreibt die Autorin emotional und bildlich.

Die Idee des Plots finde ich grandios und auch die Umsetzung nicht schlecht. Es passiert hier zwar relativ wenig, aber dennoch konnte mich das Buch fesseln und teils auch schockieren. Rodrics Eltern sind grausame Herrscher und Aurora hat es nicht leicht. Außerdem hatte ich erwartet, dass es etwas mehr Fantasy beinhaltet, doch das kommt nur am Rande vor. Das Hauptaugenmerk liegt wirklich auf den Intrigen, Auroras inneren Gefühlen und ihrer Wandlung.
Gegen Ende nimmt der Plot einiges an Fahrt auf, so dass ich mich schon jetzt sehr auf die Fortsetzung freue. 

„Ewig- Wenn Liebe erwacht“ ist eine Märchenadaption, die mir im Großen und Ganzen gefallen hat und trotz meiner Kritik habe ich es wirklich gerne gelesen. Ich liebe die Idee dahinter und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.