[Rezension] „Iskari- Der Sturm naht“ von Kristen Ciccarelli

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Heyne Verlag.

Es gab eine Zeit in der Ashas Volk zusammen mit den Drachen gelebt hat. Doch dann änderte sich alles und Asha muss als Iskari die Drachen vernichten. Ihr größter Albtraum ist, dass sie Jarek, den Kommandanten des Königs heiraten soll und ihr bleiben nur wenige Tage um den ersten und stärksten Drachen Kozu zu töten. Erst dann hat sie eine Chance darauf frei zu sein. Die Aufgabe scheint unmöglich, zumal sie sich mit Jarek anlegt, um den Slaven Torwin zu befreien. Aber Asha wäre nicht Asha, wenn sie einfach so aufgeben würde.

Von diesem Buch habe ich schon unglaublich viel positives gehört und da ich Drachengeschichten liebe, habe ich das Buch nun endlich gelesen. Viel zu lange lag es ungelesen bei mir im Bücherregal und nun frage ich mich wirklich wies0? Dieser Auftakt hat mich komplett begeistert, es war ein Highlight für mich und ich kann es uneingeschränkt empfehlen.

Schon alleine das Setting fand ich grandios. Die Drachen lieben alte Geschichten und werden von ihnen angezogen. Sie können nur Feuer speien, wenn sie durch die Geschichten angezogen werden, außer Kozu, denn er ist der stärkste Drache und mit ihm verbindet Asha eine Geschichte. Sie ist nämlich Schuld, dass Kozu viele Menschen getötet hat und Asha verbrannt wurde. Seitdem tut sie Buße und tötet Drachen. Um endlich akzeptiert zu werden, muss sie Jarek heiraten, doch versucht sie alles um dieser Heirat zu entgehen. Ich mochte die hier dargestellten Drachen sehr gerne, aber auch Ashas Königreich und die Geschichten, in denen auch der Ursprung des Names Iskari erklärt wird, sehr gerne.

Das Buch beginnt direkt mitten in einem Drachenkampf, damit sehr actionreich und spannend. Man erfährt nach und nach mehr über die Drachen und wieso Asha sie bekämpft. Auch über die Geschichte ihres Volkes und die Vergangenheit der Drachen, aber auch über die Feinde des Königreiches erfährt man immer mehr. Es gibt Sklaven und viele Feinde. Die Liebesgeschichte des Buches ist zwar vorhersehbar und schon beim Klappentext war mir klar, wie sich diese entwickeln wird, aber dennoch mochte ich sie sehr.

Der Plot hat einiges zu bieten und es gibt so manche überraschende Wendung. Vieles ist anders als es zuerst den Anschein hat und so mach eine Figur konnte mich überraschen. Ich mochte die Darstellung der Protagonisten, auch wenn ich mit Asha zuerst meine Probleme hatte. Sie ist undurchsichtig, aber je mehr ich über sie erfuhr, desto mehr mochte ich sie. Sie ist stark und kämpft für das an das sie glaubt. Auch Torwin konnte mich überzeugen. Etwas blass blieb Ashas Bruder, der aber im zweiten Band eine große Rolle einnehmen wird und auf den ich mich sehr freue. Er wirkt nämlich hier oft so garnicht wie ein zukünftiger König. Aber auch Jarek konnte mich überzeugen, da er bei mir direkt Antipathien geweckt hat und er ein würdiger Gegenspieler ist.

Der Schreibstil ist unglaublich fesselnd und emotional, dabei leicht und locker zu lesen und mehr als atmosphärisch. Vor meinem inneren Auge entstand ein wahres Kopfkino und ich konnte völlig in die Welt des Buches versinken. Der Plot wird aus Ashas personaler Erzählperspektive geschildert, aber auch durch die schon erwähnten Geschichten ergänzt.

Das Ende konnte mich ebenfalls überzeugen. Ich habe mit Asha und den anderen mitgefiebert, war von den Wendungen teils geschockt und hatte immer wieder Herzrasen. Ich bin mehr als gespannt auf den zweiten Band, den ich direkt im Anschluss lesen werde.

Für mich war dieses Buch ein echtes Highlight. Ich könnte ewig davon schwärmen und bin froh, dass ich direkt den zweiten Band lesen kann. Für mich stimmte hier alles und ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Drachenfantasybücher, mit einer starken Protagonistin, liest.

 

2 Replies to “[Rezension] „Iskari- Der Sturm naht“ von Kristen Ciccarelli”

  1. Hallo Mandy,

    da ist deine Rezi zu Band 1 endlich :) Für mich war dieses Buch ebenfalls ein Highlight und das Setting und die Idee dahinter ist einfach nur genial. Ich freue mich schon sehr darauf, den zweiten Teil zu lesen. Allerdings wird es wahrscheinlich Januar werden, bis ich dazu komme. Da hast du mir etwas voraus :)

    Deine Rezi dazu lese ich, sobald ich den zweiten gelesen habe.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Huhu Uwe,
      ja, endlich. Es lag auch viel zu lange ungelesen bei mir und dabei war es so toll.
      Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit Band 2 und bin gespannt auf deine Meinung.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.