[Rezension] „Land of Stories- Das magische Land 1– Die Suche nach dem Wunschzauber“ von Chris Colfer

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Fischer Verlag.

Zu ihrem 12. Geburtstag bekommen die Zwillinge Alex und Connor von ihrer Großmutter ein ganz besonderes Geschenk und zwar das alte Märchenbuch aus denen sie den Kindern früher immer vorgelesen hat. Sie verbinden viele schöne Erinnerungen damit, doch eines Tages entdecken sie, dass sich hinter dem Buch noch so viel mehr verbirgt. Denn es ist ein Portal zu einem magischen Reich, einem Reich voller Magie in dem die Märchenfiguren lebendig sind. Die Zwillinge sind fasziniert, aber sie wollen auch wieder nach Hause, nur wissen sie nicht wie. So beginnt eine abenteuerliche Reise.

Schon als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört hatte, war ich fasziniert. Ich liebe Märchen, Märchenadaptionen und Bücher in denen die Protagonisten in ein fremdes Reich gelangen. Also war dieses Buch genau nach meinem Geschmack und meine Erwartungen sehr hoch. Zum Glück wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Ich liebe dieses Buch und hoffe sehr, dass auch die anderen Bücher übersetzt werden. Denn es war ein echtes Highlight für mich.

Es fing schon bei den beiden Protagonisten an, die ich einfach liebenswert fand. Alex und Connor sind sehr unterschliedlich und das obwohl sie Zwillinge sind. Connor will einfach nie etwas gelingen, Alex liebt es sich Wissen anzueignen. Zudem haben sie es gerade nicht leicht. Der Vater der Zwillinge ist bei einem Unfall ums Leben gekommen und die Mutter der Beiden versucht alles um die drei über Wasser halten zu können und ist fast nur noch arbeiten. Ich konnte gar nicht anders als mit dieser Familie mitzufiebern, da ich sie gleich ins Herz geschlossen habe, allen voran die Großmutter, die den Zwillingen ihren Geburstag versüßt.

Als Alex und Connor ins Märchenreich gelangen, fing das Buch an so richtig spannend zu werden. Sie erleben ein Abenteuer nach dem anderen, treffen auf sehr viele bekannte Märchenfiguren und erleben das Leben dieser Figuren nach dem eigentlichen Märchen, immer auf der Suche nach einem Heimweg. Der Plot ist so abwechslungsreich und so schön, dass ich das Buch in kürzester Zeit gelesen habe. Am Ende gibt es eine Offenbarung und eine Wendung, die ich mir im Laufe des Buches zwar schon gedacht hatte, aber da es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt, fand ich das nicht weiter schlimm. Denn diese Offenbarung war einfach grandios und lässt auf spannende weitere Bände hoffen. Die Zwillinge müssen so manche Gefahren bestehen und Aufgaben bewältigen.

Zudem empfand ich den Schreibstil als großartig. Alles war unglaublich atmosphärisch und bildgewaltig beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte hautnah dabei zu sein. Das Märchenreich ist einfach unglaublich toll und es gibt viele Facetten, die der Autor eindrucksvoll schildert. Zudem war die Sprache des Buches kindgerecht und für die gedachte Altersgruppe garantiert passend. Das Buch liest sich auch vom Stil her wie ein Märchen, was einfach zum Gesamtbild passt. Es ist ein besonders und zauberhaftes Buch, das sich einen Platz in meinem Herzen erobert hat.

Mir gefiel besonders, wie der Autor bekannte Märchen zu einem Gesamtkonstrukt verknüpft, das Sinn ergibt und Neugierde auf das Leben der Märchenfiguren nach dem eigentlichen Märchen schürt. Er nutzt die alten Märchen und verknüpft sie mit etwas Neuem und so bin ich wirklich begeistert von diesem Buch, das ich jedem empfehlen kann.

Für mich war dieser Auftakt ein echtes Highlight. Der Autor zeigt das Leben der Märchenfiguren nach dem eigentlichen Märchen und die Zwillinge Alex und Connor erleben ein Abenteuer nach dem anderen, immer auf der Suche nach einem Weg nach Hause. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch und kann die Fortsetzung gar nicht erwarten.

2 Replies to “[Rezension] „Land of Stories- Das magische Land 1– Die Suche nach dem Wunschzauber“ von Chris Colfer”

  1. Hallo Mandy,

    wie du ja bereits weißt, möchte ich dieses Buch auch noch unbedingt lesen oder vielleicht hören (hier bin ich mir immer noch unschlüssig). Auf jeden Fall mag ich Märchen und Märchenadaptionen sehr und da es so viele begeisternde Stimmen zu diesem Auftaktband gibt, werden die nachfolgenden Geschichten definitiv übersetzt werden. Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Hi Uwe,
      das Hörbuch ist bestimmt auch großartig. Es wird ja von Rufus Beck gesprochen und der ist einfach grandios. Aber das Buch ist auch ein echtes Highlight. Ich freue mich so auf die weiteren Bände und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß damit.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.