[Rezension] „Black Forest High- Ghostseer“ von Nina MacKay

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim ivi/Piper Verlag.

Seven lebt bei ihrer Tante, da ihre Schwester tot ist und ihre Mutter im Gefängnis sitzt. Eines Tages kommt der Geisterjunge Remi zu ihr und erzählt ihr, dass die Black Forest High, eine Schule für Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien, sie gerne aufnehmen möchte. Denn Seven kann Geister sehen. Doch sie wehrt sich dagegen und mehrere Jahre lebt sie zusammen mit Remi und ihrer Tante, bis sie sich von ihrem Freund trennt und beschließt auf die Black Forest High zu wechseln. Dort ist sie berühmt, denn niemand hat bisher so lange als Geistbegabte alleine in der Außenwelt überlebt. Schnell bereut Seven den Entschluss an die Schule zu wechseln und möchte diese schnell wieder verlassen. Doch dann stößt sie auf Geheimnisse und Freunde und schneller als sie denkt, fühlt sie sich an der Black Forest High zu Hause. 

Ich liebe die Bücher von Nina MacKay und so war ich gespannt auf diesen Auftakt einer Reihe rund um Geister, Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien. Die Idee, dass Geistbegabte auf eine Schule gehen, gefiel mir sehr, da ich Internatsgeschichten einfach immer liebe und auch wenn das Grundgerüst nicht neu ist, fand ich den Bezug zu den Geistern unglaublich spannend.

Dabei war mir Seven direkt sehr sympathisch. Sie leidet unter ihrer Vergangenheit, liebt eigentlich ihren Freund und erst als sie erfährt, dass er nicht treu ist, kappt sie alle Verbindungen nach Hause. Immer dabei ihr bester Freund, der Geist Remi. Auf der Black Forest High wird sie komisch angeschaut, nicht nur, dass sie als Einzige mehrere Jahre außerhalb der Schule überlebt hat, sie redet auch noch mit Geistern und ist mit einem befreundet. Ihre Mitschüler würden nie auf die Idee kommen, sich mit einem Geist anzufreunden, aber für Seven ist das völlig normal. Sie schert sich nicht darum, was andere von ihr denken, glaubt an ihre Überzeugungen und ist unglaublich sympathisch. Auch Remi mochte ich sehr, da er Seven zur Seite steht und etwas vorlaut ist, was mich oft zum Schmunzeln brachte.

Ziemlich schnell trifft Seven auf die Zwillinge Parker und Crowe, die sie beschützen. Zudem flirtet besonders Crowe mit ihr ohne Ende. Doch er ist ein Mädchenschwarm und momentan hat Seven andere Probleme als sich mit Jungs rumzuschlagen. Natürlich gibt es auch die typischen Schulzicken und komischen Lehrer und so verpackt die Autorin normale Teenagerprobleme mit dem Paranormalem.

Dabei gefielen mir besonders die Fähigkeiten der einzelnen Geistbegabten und die Idee der Poltergeister, die es scheinbar auf Seven abgesehen haben. Schnell schwebt Seven in Gefahr, ist von Geheimnissen umgeben und versucht mit ihren neuen Fähigkeiten zuerchtzukommen.  Allerdings empfand ich sie teils als zu passiv, sie hinterfragt mir zu wenig, wodurch auch bei mir viele Fragezeichen offen blieben. Zudem verschwinden Schüler, was für eine zusätzliche Bedrohung sorgt.

Ich empfand das Buch als spannend und fesselnd. Der typische Humor der Autorin ist recht unterschwellig in den Dialogen vorhanden, nimmt aber nicht zu viel Raum ein, was mir gut gefiel. Sowieso mochte ich ihren Schreibstil sehr, er ist sehr atmosphärisch zu lesen und das Setting wurde wunderbar beschrieben. Zudem ist alles leicht und locker zu lesen und die gewählte Ich-Perspektive, die alles aus Sevens Sicht erzählt, gefiel mir sehr. Am Ende gibt es dann aber einige wenige Perspektivwechsel, die mir ebenfalls gefielen, weil sie viel andeuten und Lust auf die Fortsetzung machen.

Sowieso endet dieses Buch ziemlich fies und hat einen Cliffhanger, der mich nun sehnsüchtig auf die Forsetzung warten lässt. Das Ende ist spannend und es bleiben unglaublich viele Fragen offen, die hoffentlich in der Fortsetzung geklärt werden.

Dieser Auftakt rund um Seven, Remi, die Geister und die Black Forest High hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mir Seven teils zu passiv war. Ich mag die Idee dahinter und so bin ich gespannt auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.