[Rezension] „Heartless- Der Kuss der Diebin“ von Sara Wolf

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Ravensburger Buchverlag.

Zera ist eine Herzlose. Seit drei Jahren altert sie nicht mehr und ist an eine Hexe gebunden, die ihr Herz in einem Glas aufbewahrt. Zera muss alles für sie tun, kann nicht getötet werden, braucht rohes Fleisch und fühlt sich meistens mehr wie ein Monster und nicht mehr wie ein Mensch. Als sie die Chance bekommt ihr Herz wiederzubekommen, zögert sie nicht lange und nimmt den Auftrag an. Dafür muss sie nur das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen und damit einen Krieg verhindern. Doch zuerst einmal muss sie an ihn herankommen…

Von diesem Buch hatte ich schon so viele begeisterte Stimmen gehört, dass meine Erwartungen immens hoch waren. Zum Glück wurden sie nicht enttäuscht. Schon der Weltenentwurf konnte mich faszinieren. Es gibt Hexen, Magie, verschiedene Fantasywesen, religiöse Fanatiker und natürlich die Herzlosen. Es gibt einen König und obwohl nur noch wenige Hexen existieren und es schon bereits einen Krieg gab, droht nun ein erneuter Krieg gegen die Hexen. Deshalb wird Zera zur Brautwahl in den Königspalast gebracht. Sie soll das Herz des Kronprinzen stehlen und das ist wörtlich gemeint.

Doch dafür muss sie ihm zuerst einmal näher kommen, da er immer seinen Leibwächter dabei hat. Bisher hat Lucien noch jede mögliche Braut abgelehnt, doch Zera kann mit ihrer Art sein Interesse wecken. Denn Zera ist keine typische Adlige im hübschen Kleid. Sie weiß wie man kämpft und stiehlt, nimmt kein Blatt vor den Mund und ist vorlaut und frech. Doch dabei auch schlau und humorvoll. Ich mochte ihre schlagfertige Art unglaublich gerne.

Auch Lucien ist ein interessanter Protagonist. Er gibt sich als verschlossen und hochnäsig, doch schnell wird klar, dass alles ganz anders ist. Ich empfand seine Geschichte zwar als etwas zu vorhersehbar und auch sonst gab es Wendungen mit denen ich gerechnet hatte, aber dennoch war dieses Buch für mich ein Highlight.

Die Liebesgeschichte, die hier zu erwarten war, war ebenfalls nach meinem Geschmack. Ich mochte es wie sich Zera und Lucien immer nächer kommen und Zera auch so Freunde und Verbündete findet. Dabei steht Zera immer im inneren Konflikt und man selbst fragt sich, was macht eigentlich einen Menschen aus und was ein Monster? Zera sieht sich als Monster, weil sie rohes Fleisch zu sich nehmen muss, kein menschliches Essen verträgt, nicht so leicht sterben kann und nicht altert. Sie kämpft immer mit der Glut, die wie eine innere Stimme in ihr wütet und sie zum Morden und ähnlichem anstiften will. Doch sie entwickelt Gefühle, wird im Laufe des Buches weicher und menschlicher. Ich mochte ihre Entwicklung unglaublich gerne.

Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und sehr atmosphärisch. Ich konnte mir die Welt des Buches sehr gut vorstellen und fand die Emotionen greifbar und authentisch. Alles wird aus Zeras Ich-Perspektive geschildert, was mir ebenfalls sehr gut gefiel, da ich sie so noch besser verstehen konnte.

Auch den Plot fand ich spannend. In dem Buch gibt es unglaublich viele Geheimnissen und Intrigen und ich wollte unbedingt wissen, wie sich alles entwickelt und auflöst. Das ist der Autorin hier sehr gut gelungen. Dennoch gibt es am Ende einen fiesen Cliffhanger, der mich nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten lässt.

Für mich war das Buch ein Highlight und das obwohl manches etwas vorsehbar war. Ich liebe den Weltenentwurf, die Protagonisten und die Idee der Herzlosen. Ich kann diesen Trilogieauftakt jedem Fantasyfan empfehlen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

2 Replies to “[Rezension] „Heartless- Der Kuss der Diebin“ von Sara Wolf”

  1. Hallo Mandy,

    dieses Buch steht auf meiner WuLi recht weit oben und eigentlich wollte ich es mir in Leipzig schon kaufen, habe mich aber dann doch ein wenig zusammengerissen.

    Deine Rezi bestätigt mich in meinem Wunsch und mal sehen, wie lange ich noch standhaft bleibe.

    Liebe Grüße,
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.