[Rezension] „Ashes and Souls- Schwingen aus Rauch und Gold“ von Ava Reed

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Mila musste ihrer Mutter versprechen Prag zu meiden. Doch nach ihrem Tod, kann Mila nicht anders und begibt sich auf die Suche nach Antworten. Denn seitdem sie denken kann, sieht sie Menschen an, wenn sie bald sterben werden. Für Mila werden solche Menschen farblos. Was sie nicht ahnt, hinter ihrem Fluch steckt so viel mehr und schnell befindet sie sich im Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Die Ewigen Asher und Tariel haben ein besonderes Interesse an Mila ohne zu ahnen, was diese wirklich kann.

Ich liebe die Bücher der Autorin und als ich erfahren habe, dass sie mal wieder ein Fantasybuch schreibt, war ich direkt Feuer und Flamme. Als ich das eBook vorablesen konnte, wollte ich eigentlich nur kurz reinlesen und obwohl ich mich sehr schwer damit tue überhaupt ein eBook zu beenden, hatte ich dieses Buch in Rekordzeit gelesen. Denn es war völlig nach meinem Geschmack.

Schon allein das Setting fand ich grandios. Zwar war ich selber noch nie in Prag, aber ich konnte mir diese Stadt direkt bildlich vorstellen und so wurde mein Entschluss gefestigt Prag einmal zu besuchen. Das ganze Buch hat eine besondere Atmosphäre voller Geheimnisse und Magie, was durch einen erstklassigen und bildhaften Schreibstil noch unterstützt wurde.

Die Idee der Ewigen und wie alles zusammenhängt, fand ich sehr gelungen. Die Autorin baut hier bekannte Elemente wie Engel mit ein, verwebt sie aber mit ihren ganz eigenen Ideen. Auch das Gleichgewicht, von Licht und Dunkelheit und allem anderen das auf der Erde herrschen muss, fand ich faszinierend. Tariel hat es sich zur Aufgabe gemacht ein Ungleichgewicht zu finden, das ihn vor zwölf Jahren erschüttert hat. Doch bisher war seine Suche erfolglos.

Der Plot ist sehr geheimnisvoll, ebenso wie die Protagonisten. Der Plot wird aus der personalen Erzählperspektive von Mila, Asher und Tariel erzählt und man erfährt zunächst nur sehr wenig über die drei. Mila hat gerade ihre Mutter verloren und konnte schon immer sehen, wenn Menschen sterben werden. Mit einem alten Polaroid begibt sie sich auf die Suche nach Antworten, aber wieso sie so ist wie sie ist, erfährt man hier noch nicht wirklich. Vieles bleibt offen, aber es gibt ja auch noch eine Fortsetzung. Auch Asher und Tariel bleiben sehr geheimnisvoll, vieles von ihren Fähigkeiten und Hintergründen kommt erst nach und nach heraus und auch die Welt der Ewigen bleibt zuerst sehr schwierig zu verstehen. Aber das legt sich nach und nach und ich muss sagen, dass mich gerade dieser Aspekt besonders ans Buch fesseln konnte. Ich wollte mehr erfahren, die Geheimnisse verstehen und konnte gar nicht genug davon bekommen.

Zudem empfand ich das Buch insgesamt als sehr abwechslungsreich und es gab so manche Überraschungen. Und wie für das Genre typisch gab es auch eine Liebesgeschichte, die mich aber komplett in ihren Bann ziehen konnte. Sowieso wurden hier die Emotionen so überzeugend vermittelt, dass ich gar nicht anders konnte als mit den Protagonisten zu fühlen. Gegen Ende wird das Buch dann zunehmend spannender, es gibt so einige Wendungen und einige Fragen werden beantwortet. Es endet dann mit einem fiesen Cliffhanger, der mich nun sehnsüchtig auf den zweiten Band warten lässt.

Für mich war dieser Auftakt ein Highlight. Ich finde die Idee dahinter grandios, das Setting ist ebenfalls gelungen und ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen. Nach dem fiesen Cliffhanger am Ende kann ich die Fortsetzung gar nicht erwarten. Ich bin gespannt, was Mila, Asher und Tariel noch erwartet und hoffe auf weitere Antworten zu Milas Fähigkeiten.

6 Replies to “[Rezension] „Ashes and Souls- Schwingen aus Rauch und Gold“ von Ava Reed”

  1. Hallo Mandy,

    auf diese Geschichte freue ich mich auch schon riesig und ich habe sehr hohe Erwartungen daran. Auch wenn das eBook bereits bei mir eingezogen ist und ich es ständig „rufen höre“ :), muss es leider noch etwas warten. Deine Rezi macht dies natürlich um einiges schwerer ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Huhu Uwe,
      lies es ganz schnell. Ich bin so gespannt wie es dir gefallen wird und was du zu dem Ende sagen wirst. Ich habe danach erst mal Ava geschrieben und mich beschwert, dass sie mir das nicht antun kann. xD Ich bin jedenfalls froh, dass Band 2 nicht soooo lange auf sich warten lässt. :)
      Liebe Grüße
      Mandy

  2. Hallöchen Liebes,

    wenn du das Buch so genial findest, stehen die Chancen mehr als hoch, dass es mir ebenso ergeht :). Ich lese es gerade, bin allerdings erst ganz am Anfang. Das Setting und die Charaktere reizen mich auf jeden Fall schon sehr.

    Fühle dich gedrückt,
    Ally

    1. Huhu liebe Ally,
      ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß mit Asher, Tariel und Mila und hoffe, dass es dir auch so gut gefallen wird.
      Fühl dich zurück gedrückt.
      Liebe Grüße
      Mandy

  3. Hallo liebe Mandy,
    dieses Buch steht derzeit auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Ich war so gespannt auf die ersten Rezensionen zur Geschichte. Deine Rezension ist auch die erste, die ich bislang dazu gelesen habe. Ich freue mich so sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Bislang kenne ich noch kein Buch von der Autorin. Etwas, was ich schon lange mal ändern wollte.
    Das Setting Prag finde ich auch richtig klasse. Ich war vor Ewigkeiten mal in Prag auf Klassenfahrt. Ich kann mich noch an den Flair erinnern, denn die Stadt versprüht hat.

    Ich freue mich, dass du so schöne Lesestunden mit dem Buch hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Huhu Tanja,
      ich kann das Buch wirklich empfehlen und hoffe, dass Ava dich mit ihren Büchern genauso begeistern können wird wie mich. Ich kann den 2. Band gar nicht erwarten. :)
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.