[Rezension] „Erebos 2“ von Ursula Poznanski

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Erebos ist zurück, hat sich weiterentwickelt und verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel. Nick traut seinen Augen nicht als er das rote E von Erebos auf seinem Smartphone entdeckt und möchte es zuerst nicht wahrhaben. Doch schnell zwingt ihn das Spiel zurück, denn es legt ihm Steine in den Weg. Derek dagegen freut sich über die Entdeckung von Erebos und ist dem Spiel bald verfallen, bis es fast zu spät ist.

Schon als ich zum ersten Mal hörte, dass es eine Fortsetzung von „Erebos“ geben soll, war ich Feuer und Flamme. Den ersten Band fand ich genial. Er gehört bis heute zu meinen Lieblingsbüchern. Zur Vorbereitung auf die Fortsetzung habe ich dann noch mal das Hörbuch gehört und erneut gemerkt, wie sehr ich den ersten Band mag.

Doch auch diese Fortsetzung braucht sich nicht hinter seinem Vorgänger verstecken. Erebos hat sich der heutigen Zeit angepasst, nutzt nicht nur Computer, sondern auch Smartphones und Medien der heutigen Zeit, sodass ich beim Lesen oft ins Grübeln kam und mein Handy oft am liebsten zu Hause gelassen hätte. Aber gerade das macht das Thema so hochaktuell und realistisch.

Anders als im ersten Band steht nicht nur Nick im Fokus. Es sind ca. 10 Jahre vergangen seitdem Nick und seine Freunde Erebos aufgehalten haben. Nick ist erwachsen geworden, hat sich ein Leben aufgebaut und verfolgt seine Ziele, bis Erebos erneut in sein Leben tritt. Neben Nick begleitet man aber auch den sechzehnjährige Derek, der Erebos schnell verfällt, zumal er in der Realität so einige Probleme hat. Diese zwei Handlungsstränge fand ich sehr gelungen und beide Protagonisten mochte ich sehr. Zwischendurch gibt es immer mal eine Seite aus einer anderen Perspektive, die mich neugierig machte.

Diese Fortsetzung spielt viel weniger in der Spielewelt von Erebos, was ich aber gut fand, da man als Leser Erebos kennt und ich es langweilig gefunden hätte mehr von der Welt zu lesen, auch wenn darin einige Rätsel und Geheimnisse versteckt waren. Man erfährt ganz nebenbei was aus einigen Figuren des ersten Bandes geworden ist und ich mochte das Wiedersehen mit ihnen sehr.

Der Plot ist zuerst sehr ruhig, aber ich wollte unbedingt wissen, was hinter allem steckt, was einen unglaublichen Sog auf mich ausgeübt hat. Ich mochte das Buch zu keiner Zeit weglegen und ab einem gewissen Punkt war es sehr spannend und auch actionreich. Der Schreibstil war gewohnt großartig.

Das Ende empfand ich dann zwar als deutlich schwächer als das Ende vom ersten Band, aber es kam auch überraschend. Ich fand es nur sehr abstrus und konstruiert. Dennoch fand ich es toll, wie die Autorin Erebos in die heutige Zeit transferiert hat und wie Nick dazu gezwungen wurde Erebos zu spielen. Ich hatte oft Gänsehaut und habe mit ihm gefühlt und so war das Buch für mich trotz des Endes ein Highlight.

Meiner Meinung nach braucht sich diese Fortsetzung nicht hinter dem ersten Band verstecken, auch wenn mich das Ende nicht ganz überzeugen konnte. Ich finde es gelungen, wie die Autorin Erebos in die heutige Zeit transferiert und habe es genossen Nick und seine Freunde wiederzusehen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

6 Replies to “[Rezension] „Erebos 2“ von Ursula Poznanski”

  1. Liebe Mandy,

    das ist ja toll, dass dir die Fortsetzung so gut gefallen hat. Ich hoffe, mir wird es ähnlich ergehen. Allerdings wird es noch ein bisschen dauern, bis ich das Hörbuch hören werde.
    Und auf das Ende bin ich nun neugierig.

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Hallo Mandy,

    ich gehörte ja noch zu einer der wenigen, die „Erebos 1“ noch nicht gelesen hatten, weshalb ich es im August lesen musste. Die Idee und die Geschichte selbst, haben mir auch richtig gut gefallen, daher bin ich sehr neugierig, wie mir der 2. Teil gefallen wird. Ich hoffe, dass ich es im Oktober lesen kann.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Hallo Uwe,
      wie konntest du Erebos verpassen? xD Aber schön, dass dir die Idee gefallen hat und du nun neugierig auf Band 2 bist. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit dem nun älteren Nick.
      Liebe Grüße
      Mandy

    1. Huhu Ally,
      meinst du Band 1 oder 2? Ich glaube, du hast Band 1 noch nicht gelesen oder? Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Spaß damit und hoffe, dass Erebos dir auch gefallen wird.
      Liebe Grüße
      Mandy
      *drück*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.