[Kinderbuch-Rezension] „Vincent flattert ins Abenteuer“ von Sonja Kaiblinger

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Vincent ist eine Halb-Geisterfledermaus und obwohl er zusammen mit dem Polstergeist Polly auf dem Dachboden wohnt, wünscht er sich einen Freund. Am liebsten einen Halb-Geisterfreund, der ihm gegen die fiese Katze hilft, die ihn fressen möchte. Zusammen mit der Eule Beule, entwickelt er einen Plan. Doch einen passenden Freund zu finden, ist gar nicht so leicht…

Nachdem mein Sohn und ich schon „Cornibus & Co- Ein Hausdämon packt aus!“ geliebt haben, war schnell klar, dass wir auch Vincents Geschichte lesen müssen und diesen Entschluss haben wir nicht bereut. Auch dieses Buch gehört zum neuen Loewe Wow!-Programm und ist innovativ und anders. Dieses Buch ist nochmal für etwas jüngere Leser gedacht, lässt sich aber auch wunderbar vorlesen.

Dieses Buch ist komplett farblich illustriert und das wirklich wundervoll. Es erinnert noch mehr an einen Comic als die Geschichte von Cornibus, ist aber dennoch völlig anders als jeder Comic. Zudem hat es mehr Text als ein Comic, aber dennoch nicht so viel, dass es abschrecken könnte. Ich finde die Dialoge und den ganzen Text sehr altersgerecht und zudem humorvoll. Mein Sohn lag fast auf dem Boden, so viel musste er bei dieser Geschichte lachen.

Dabei ist Vincent einfach großartig. Er ist gewitzt, einfallsreich und einfach toll. Aber auch Polly, der Polstergeist, der in jegliche Gegenstände schlüpfen kann, hat es uns angetan. Vincent trifft bei seiner Suche nach einem Freund auf die merkwürdigsten Tiere, sodass das Buch mehr als abwechslungsreich ist.

Wir können dieses Buch wirklich empfehlen. Denn Vincents Geschichte ist humorvoll, süß und sogar ziemlich spannend, weil die Katze nicht aufgibt und Vincent unbedingt fangen möchte. Mein Sohn hat richtig mitgefiebert und fragt immer wieder, ob wir das Buch noch einmal lesen können. Und so wird das Buch wohl noch sehr häufig von ihm in die Hand genommen werden. Hoffentlich auch dann noch, wenn er im Sommer in die Schule kommt und selber lesen lernt.

Vincents Geschichte ist einfach großartig und für Lesemuffel garantiert das Richtige. Aber auch zum Vorlesen eignet es sich wunderbar. Mein Sohn liebt dieses Buch, hat dabei viel gelacht und einfach mitgefiebert. Und auch ich als Erwachsene fand dieses Buch einfach herzerwärmend und großartig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.