[Rezension] „Ashes and Souls- Flügel aus Feuer und Finsternis“ von Ava Reed

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Mila und Reia wurden von Rólan gefangen genommen und seitdem foltert er die beiden. Asher versucht währenddessen Mila und Reia zu befreien. Und das obwohl Mila ein Fehler ist und keiner weiß wie mächtig sie wirklich ist. Doch für seine große Liebe, würde Asher alles tun und sich mit jedem anlegen. So scheut er nicht mal davor zurück seinen Bruder Elarian um Hilfe zu bitten und selbst das stellt ihn schon vor ungeahnte Probleme. Für Mila ist ihm jedes Risiko und jede Konsequenz recht, selbst wenn dann die Welt untergehen würde…

Nach dem fiesen Cliffhanger des ersten Bandes, konnte ich diese Fortsetzung gar nicht erwarten. Ich liebe die Idee der Ewigen und auch das Setting ist grandios. In dieser Dilogie gibt es kein Gut und Böse, kein Schwarz und Weiß. Wer zuerst Gut erscheint, ist nicht nur Gut und umgekehrt. Jeder hat seine Beweggründe und jeder macht seine Fehler und so war ich gespannt, wie sich hier alles auflösen wird.

Denn das Mila nicht existieren dürfte ist klar und in diesem Band wird immer klarer, was sie wirklich alles für Kräfte hat. Auch erfährt man, wieso sie ein Fehler wurde und wie alles zusammenhängt. Doch zuerst ist Mila gefangen und so beginnt das Buch direkt spannend und voller Emotionen. Ich konnte Milas Verzweiflung fast körperlich spüren und ebenso ging es mir mit Ashers Wunsch sie um jeden Preis zu befreien. Ich mag die Liebesgeschichte der beiden so unglaublich gerne und so habe ich mit ihnen gelitten und gefühlt.

Ich hatte beim Lesen direkt das Gefühl, dass diese Fortsetzung ganz anders ist als der erste Band. Der erste Band war viel ruhiger, vieles blieb im Dunkeln und alles war sehr geheimnisvoll. Hier geht es actionreicher zu, man erfährt nach und nach mehr über Mila, aber auch über Asher, Tariel und die Ewigen. Die verschiedenen Handlungsstränge führen zusammen und bilden ein stimmiges Ganzes. Zudem ist dieser Band brutaler, aber auch irgendwie spannender. Mich konnte zwar schon der erste Band komplett von sich überzeugen, aber diese Fortsetzung hat auch seinen Reiz.

Mila, Asher, Reia, Ceto und besonders Mim und Pan sind mir schon im Vorband ans Herz gewachsen. Tariel werde ich wohl nie ganz mögen, obwohl er in diesem Band eine grandiose Entwicklung durchgemacht hat. Doch besonders gefallen hat mir Elarian, der hier erstmalig auftaucht und so viele Facetten hat. Ich mochte ihn auf Anhieb und je mehr ich über ihn erfuhr, desto mehr hat er sich einen Platz in meinem Herzen verdient. Er hat unglaublich viel mitgemacht und steht Mila dennoch zur Seite. Ich mag die Darstellung der Figuren unglaublich gerne, zumal jede Figure seine Fehler hat und alle facettenreich dargestellt wurden.

Zudem mag ich den Schreibstil der Autorin sehr. Mit wenigen Worten schafft sie es bei mir ein wahres Kopfkino zu erschaffen. Sie schreibt unglaublich atmosphärisch und schafft es, dass ich beim Lesen ein Wechselbad der Gefühle erlebe. Der Plot wird erneut aus der personalen Erzählperspektive von Mila, Asher und Tariel erzählt, was mir schon beim Vorband gefiel. Zudem erlebt man als Leser auch hin und wieder die Perspektive von Elarian.

Das Ende des Buches hat mich dann emotional sehr mitgenommen. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie alles endet und wurde mehrmals überrascht, so auch beim Ende. Allerdings finde ich, dass das Ende perfekt ist. Ein anderes hätte meiner Meinung nach gar nicht zum Rest gepasst und so bin ich von dieser Dilogie absolut begeistert.

Für mich war dieses Dilogie definitiv ein Highlight. Ich liebe die Figuren der Bücher, den Schreibstil und die Idee hinter allem. Mim und Pan gehören zu meinen Highlights, aber auch Mila, Asher und besonders Elarian haben sich einen Platz in meinem Herzen erkämpft. Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

2 Replies to “[Rezension] „Ashes and Souls- Flügel aus Feuer und Finsternis“ von Ava Reed”

  1. Hallo Mandy,

    das mich der erste Band dieser Dilogie ebenfalls so begeistert hat, weißt du ja und ich kann es kaum erwarten, wieder nach Prag und an die Seite von Mila und Asher zurückzukehren. Auch freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Mim und Pan, die mich sehr mag. Schön, dass dich auch der zweite Teil so begeistern konnte.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Hey Uwe,
      Mim und Pan sind soooo toll. :) Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß und bin gespannt auf deine Meinung.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar zu Uwes-Leselounge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.