[Rezension] „Burg Tollkühn- Verrat auf der Heldenschule“ von Andreas Völlinger

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Baumhaus Verlag.

Als mitten im Schuljahr ein neuer Schüler auf Burg Tollkühn auftaucht, weiß Siggi nicht, was er von ihm halten soll. Denn obwohl Jago nett ist und bei allen gut ankommt, traut er ihm nicht ganz. Und als dann auf Burg Tollkühn seltsame Dinge passieren, hat er sofort Jago in Verdacht. Doch mit dieser Meinung steht er leider alleine da und nicht einmal seine besten Freunde Brünhild und Filas wollen ihm helfen. Also versucht Siggi ganz alleine hinter Jagos Geheimnis zu kommen und die Geschehnisse auf Burg Tollkühn aufzudecken, doch leider ist Siggi auch der ängstlichste Schüler der ganzen Burg…

Bisher ist diese Kinderbuchreihe komplett an mir vorbeigegangen, aber als der Autor mich gefragt hat, ob ich das Buch lesen möchte, habe ich nicht lange überlegt und zugesagt. Eigentlich hatte ich vor mir zuerst Band eins zu kaufen und dann beide hintereinander zu lesen, aber mein Sohn hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn kaum war das Buch bei uns angekommen, wollte er es auch schon vorgelesen bekommen und war erst zufrieden als wir es beendet hatten. Zum Glück lässt es sich aber auch wunderbar ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen und so waren wir sofort von den Geschehnissen auf Burg Tollkühn gefesselt.

Es liest sich etwas wie ein Rollenspiel und das konnte mich direkt faszinieren, zumal das Buch wirklich kindgerecht gestaltet ist und wundervolle Illustrationen das Ganze ergänzen. Mein Sohn ist zwar erst fast sechs Jahre alt, aber dennoch hat er das Buch geliebt und ich könnte mir vorstellen, dass er es dann später auch selber lesen möchte. Denn die kurzen Kapitel, die mit Illustrationen aufgelockert werden und die locker, leichte Sprache, die sehr humorvoll ist, passen meiner Meinung nach perfekt zu der gedachten Altersgruppe, auch wenn es sich auch schon für jüngere Kinder eignet, die es vorgelesen bekommen, wie ich bei meinem Sohn gemerkt habe.

Der Plot ist spannend, witzig und abwechslungsreich und bietet so einige Überraschungen. Mein Sohn hat mit den Figuren mitgefiebert, aber auch herzlich gelacht und meinem Mann so einiges von den Geschehnissen auf Burg Tollkühn erzählt. Das Setting ist ebenfalls großartig und ich fand es toll Burg Tollkühn und seine Bewohner kennenzulernen.

Sowieso empfand ich die Protagonisten also großartig, mit viel Liebe zum Detail wurden sie ausgearbeitet. Jede Figur hat ihre Fehler, was sie nur umso liebenswerter machen. Siggi und seine Freunde ergänzen sich großartig und ich finde es faszinierend, welche Fähigkeiten sie haben. Siggi hat es nicht immer leicht, weil er vor vielem Angst hat, aber gerade deswegen war er uns direkt sympathisch. Das Ende bietet dann ein spannendes Finale und einen schönen Abschluss. Wir sind wirklich begeistert von dieser Reihe und werden uns nun noch den ersten Band kaufen.

Für uns war dieses Buch ein absolutes Highlight. Mein Sohn hat es geliebt und auch mich konnten das Setting, die Figuren und die altersgerechte Sprache überzeugen. Von uns gibt es definitiv eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.