[Rezension] „Extrem gefährlich! Hamster undercover“ von Mario Fesler

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Magellan Verlag.

Nach den Ereignissen rund um den Multimillionär Antoine Blanche führen Max, Shakira und Pascal wieder ein ganz normales Leben. Doch manchmal vermissen sie es in ein aufregendes und extrem gefährliches Abenteuer zu geraten. Aber immerhin sind die drei nun gute Freunde und wollen so den Anfang der Ferien miteinander verbringen. Nur leider sind die Noten von Max und Pascal so schlecht, dass sie in ein Lerncamp müssen, was an sich schon schlimm genug ist, doch schnell wird Shakira klar, dass etwas mit dem Camp nicht stimmt. Und zusammen mit ihrem neuen Haustier Jerome, der ein hochintelligenter Hamster ist, muss sie die Verschwörung rund ums Lerncamp aufdecken und ihren Freunden helfen.

Nachdem schon der erste Band dieser Kinderbuchreihe ein Highlight für mich war, konnte ich diese Fortsetzung gar nicht erwarten. Dieses Mal steht nicht die Maus Juan im Vordergrund, sondern der Hamster Jerome, der hochintelligent ist und längst nicht mit jedem Menschen spricht. Als er als Geschenk bei Shakira landet, hatte er erst gar nicht vor mit ihr zu reden, aber dann wird er Shakiras wichtigster Verbündeter. Aber natürlich kommt auch Juan wieder in diesem Buch vor.

Und wieder einmal konnten mich die Figuren dieser Reihe überzeugen. Besonders toll finde ich, dass Max, Shakira und Pascal mittlerweile echte Freunde sind und sich auf einander verlassen können. Auch, wenn es Shakira oft noch schwer fällt zuzugeben, wie wichtig ihr die beiden doch sind. Hier versteht man auch noch viel mehr, wieso sie so ist wie sie ist und so ist mir Shakira richtig ans Herz gewachsen. Doch auch die anderen Figuren, allen voran Max und Pascal, waren nach meinem Geschmack. Jeder von ihnen hat seine Ecken und Kanten und gerade deswegen mag ich sie so gerne, da es sie authentisch macht. Dennoch sind die Kinder wirklich mutig und nicht auf den Kopf gefallen.

Zudem finde ich den Humor des Autors grandios, was auch in diesem Buch wieder zum Tragen kam. Oft musste ich herzhaft lachen und gerade die Dialoge haben es mir angetan. Unterstützt wird das Ganze durch einen erstklassigen Schreibstil. Das Buch wird aus der personalen Erzählperspektive von Max, Jerome und Shakira geschildert, was sehr gut zu der Geschichte passt.

Der Plot ist aber nicht nur sehr humorvoll, sondern auch spannend und abwechslungsreich. Es wird gefährlich und actionreich. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und die eine oder andere Wendung der Geschehnisse hatte mich wirklich überrascht. Ich fühlte mich wunderbar unterhalten und viel zu schnell war das neue Abenteuer der drei Freunde auch schon wieder zu Ende. Das Ende ist an sich abgeschlossen und bietet einen runden Abschluss, aber dennoch würde ich mich sehr auf noch einen Band dieser absolut genialen Kinderbuchreihe freuen.

Mario Fesler hat einfach ein Händchen dafür unterhaltsame und tolle Kinderbücher zu schreiben. So war diese Fortsetzung dank des grandiosen Humors und des spannenden Plots ein erneutes Highlight für mich. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen, denn hier wird es extrem gefährlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.