[Rezension] „Luzifer junior- Ein Geschenk der Hölle“ Jochen Till

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Luzie und Lilly haben Geburtstag und zum ersten Mal bekommt Luzie eine richtige Geburtstagsfeier, die er gar nicht erwarten kann. Doch dann gibt es schlechte Neuigkeiten aus der Hölle und so muss Luzie zusammen mit seinen Freunden in die Unterwelt, auch wenn er viel lieber feiern würde. Doch die Pflicht ruft und ein gefährliches Abenteuer beginnt.

Mittlerweile bin ich ein riesen Fan der „Luzifer junior“-Reihe und hoffe, dass mein Sohn später einmal genauso begeistert sein wird. Denn die Abenteuer von Luzie, der es als Sohn von Luzifer nicht leicht hat, und seinen Freunden sind nicht nur super lustig, sondern auch wirklich spannend und abwechslungsreich. Der Autor hat so viele gute Idee und so wird es nicht langweilig. Jeder Band ist einzigartig und so habe ich mich sehr auf das neue Buch von Luzie und seinen Freunden gefreut.

Dieses Mal dreht sich alles um den Geburtstag von Luzie und Lilly, der aber leider von einer schlechten Nachricht aus der Hölle unterbrochen wird. Luzie, Lilly, Aaron, Gustav und natürlich Cornibus begeben sich also auf die gefährliche Reise in die Hölle und müssen sich diversen Dämonen und Gefahren stellen. Mittlerweile sind mir die Figuren dieser Reihe unglaublich ans Herz gewachsen und besonders Cornibus, der kleine Hausdämon, hat es mir angetan. Doch auch die anderen können überzeugen, weil sie toll und authentisch dargestellt sind und sich wohl jedes Kind in die vier Freunde hineinversetzen kann, zumal die hier dargestellte Freundschaft großartig ist.

Der Schreibstil des Autors ist gewohnt erstklassig und passt perfekt zu der gedachten Zielgruppe. Zudem finde ich es so süß, wie Cornibus nicht immer alles richtig ausspricht, sondern von z.B. Schlotzolade spricht. Der Schreibstil ist einfach unglaublich humorvoll, aber auch sehr atmosphärisch. Unterstützt wird das Ganze durch die tollen Illustrationen von Raimund Frey, die perfekt zu der Geschichte passen.

Besonders cool finde ich die Darstellung der Hölle, von der man in diesem Band noch viel mehr zu sehen bekommt als bisher und den schwarzen Humor. Zudem gibt es so einige Überraschungen und bizarre Momente. Diese Fortsetzung war für mich ein absolutes Highlight und so freue mich schon jetzt sehr auf den nächsten Band, denn diese Reihe ist einfach höllisch gut.

Wieder einmal konnte mich Jochen Till mit seiner „Luzifer junior“-Reihe begeistern. Es wird einfach nicht langweilig und auch das achte Abenteuer von Luzie und seinen Freunden war höllisch gut. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.