[Gewinnspiel] Mit dem Carlsen Verlag durch den Advent!

Huhu ihr Lieben,

unglaublich aber wahr, heute ist schon der vierte Advent und dieses teils sehr anstrengende und auch schlimme Jahr neigt sich dem Ende. Man kann nur hoffen, dass 2021 ein bisschen Normalität bereit hält, denn das ist mein größter Weihnachtswunsch. Um euch aber die Adventszeit etwas zu versüßen, haben Desiree von Romantic Bookfan, Laura von Skyline of Books, Nicole von About Books und ich im Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag jeweils ein Buch vorgestellt, dass dann an euch verlost wird und heute bin ich an der Reihe.

Und zwar möchte ich euch „Die Mächte der Moria“ vorstellen, dass ich erst vor kurzem gelesen habe. Meine Rezension dazu findet ihr hier: Klick.

Und darum geht es in dem Buch:

Renata besitzt die am meisten gefürchtete Gabe der magischen Moria: Sie kann Erinnerungen stehlen. Als Kind wurde sie deshalb an den Hof des Königs gebracht, um politische Gegner auszuschalten. Jetzt kämpft sie selbst in den Reihen der Rebellen gegen die Krone.

Kann Renata sich von der Schuld ihrer Vergangenheit befreien?

Als der Anführer der Moria und Renatas Geliebter Dez vom Prinzen entführt wird, muss sie an den Hof zurückkehren und Dez‘ Mission beenden. Doch je tiefer sie dort in die Machenschaften verstrickt wird, desto mehr erfährt sie über ihre eigene Vergangenheit – und deckt ein Geheimnis auf, mit dem sie das Schicksal des Königreichs verändern kann.

Quelle: Carlsen Verlag

Mir hat das Buch richtig gut gefallen und hier habe ich 10 Gründe für euch, wieso ihr das Buch meiner Meinung nach lesen sollltet:

  1. Es bietet ein interessantes Magiesystem.
  2. Renata ist eine starke Protagonistin, die mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und über sich hinauswächst.
  3. Der Weltentwurf ist originell und für Fantasyfans das Richtige.
  4. Der Schreibstil ist bildgewaltig.
  5. Es gibt so einige überraschende Wendungen.
  6. Auf der emotionalen Ebene konnte mich das Buch komplett überzeugen.
  7. Das Buch ist überraschend vielschichtig.
  8. Es ist ein Buch voller Grausamkeiten, aber auch Liebe und Hoffnung.
  9. Trotz mancher Längen, besonders zu Beginn, empfand ich das Buch als spannend und abwechslungsreich.
  10. Das Ende lässt mich gespannt auf den zweiten Band warten.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas neugierig machen, falls ja, könnt ihr gerne am Gewinnspiel teilnehmen, denn es wird 1 Exemplar des Buches „Die Mächte der Moria“ verlost. Dafür könnt ihr jeweils hier auf dem Blog und auf Instagram ein Los sammeln.

Dafür beantwortet mir doch folgende Frage: Wenn ihr Erinnerungen stehlen könntet, würdet ihr diese Fähigkeit nutzen?

Teilnahmebedingungen

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten besitzen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  • Teilnahmeschluss ist Samstag, der 26.12.2020 um 23.59 Uhr.
  • Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.
  • Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Adresse im Gewinnfall an den Carlsen Verlag zu übersenden (die Mailadresse wird bei der Auslosung verkündet) und er als Gewinner öffentlich genannt wird. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  • Das Gewinnspiel findet unabhängig von Instagram statt.

EDIT: Ich habe ausgelost, vielen, vielen Dank für die zahlreichen Teilnehmer und eure coolen Antworten. Gewonnen hat bookishfirefly auf Instagram.

47 Replies to “[Gewinnspiel] Mit dem Carlsen Verlag durch den Advent!”

  1. Ja um traumatisierten Menschen schlechte Erinnerungen zu nehmen.
    Sie haben einen brutalen Mord mitansehen müssen, nach einem Unfall die toten Menschen gesehen oder Misshandlungen erlebt.
    Ohne diese Erinnerungen können sie unbeschwerter Leben weil sie sich nicht mehr erinnern.

  2. Ja, um manchen die schlechten Erinnerungen zu nehmen, würde ich diese Fähigkeit nutzen.
    Danke für die tolle Chance und einen schönen 4 Advent.
    Liebe Grüße
    Nici

  3. Hallo zusammen,
    das ist eine nicht ganz so einfach zu beantwortende Frage. Ich denke aber schon dass ich diese Fähigkeit nutzen würde.
    *。.❄¨¯`*✲ 。✲。❄。*。¨¯`*✲
    ๑ V I E L E N﹐♡ 🎅 ♡ .. D A N K …. ツ ♡
    ✲´*。.❄¨¯`*✲ 。✲。❄。*。¨¯`*✲
    🎀 🤍 🎀 für diese supertolle Aktion
    Wünsche schöne Feiertage und vor allem Gesundheit .
    🎅🎄🎅。.❄¨¯`*✲ 。✲。❄。*。¨¯`*✲
    Viele Grüße
    Verena

  4. Ich denke nein. Zumindest nicht, wenn ich es nicht müsste (um etwas bestimmtes herauszufinden). Man weiß ja nie, wie schrecklich eine Erinnerung sein kann… Mit der man dann selbst leben muss.
    Ich würde auch niemandem schöne Erinnerungen nehmen wollen und denjenigen mit Wissenslücken oder einem Gefühl der Verwirrung/Leere zurücklassen.

  5. Puh, eine schwere Frage,

    grundsätzlich würde ich keine Erinnerungen stehlen wollen.

    Wenn ich mir aber überlege, das es schlimme Erinnerungen sind – vielleicht würde ich es da anders handhaben.
    Und im Einzelfall doch abwägen, ob es sinnvoll wäre die ein oder andere Erinnerung zu nehmen – andererseits – machen auch die schlimmsten Erinnerungen uns zu dem Menschen – der wir jetzt sind. Von daher, würde ich hier besonders sensibel uns vorsichtig vorgehen wollen.

    Liebe Grüße

    Tanja v. Buchgarten

  6. Nein, ich würde keine Erinnerungen stehlen, denn Sie machen uns zu dem Menschen, der wir heute sind. Die guten wie die eben auch die schlechten Erinnerungen.

    1. Hallo
      Hmmmmmmm….. Das ist eine schwierige Frage… Einerseits würde ich die Kraft nutzen wollen um Menschen zu helfen. Schlechte, traumatische und beängstigende Erinnerungen damit nehmen zu können, wäre schon eine tolle Sache.
      Andererseits machen uns erlebte ( auch negative) Dinge und damit verbunden die Erinnerungen daran zu dem Menschen der wir sind. Die Erinnerung zu nehmen, würde somit auch ein Stück des Menschen nehmen der vor mir steht und das ganze Wesen desjenigen verändern.
      Ich denke ich würde individuell von Fall zu Fall entscheiden ob ich die Kraft nutze oder nicht.
      Liebe Grüße

    1. Ich glaube nicht. Denn Erinnerungen gehören zu jeweiligen Person und machen auch den Charakter aus. Uns prägen Erinnerungen und wer wären wir, wenn auf einmal eine fehle würde? Safür würde ich nicht verantwortlich sein wollen.

    1. Danke für die Chance und die Vorstellung des Buches. Das klingt alles wirklich sehr spannend. Würde mich freuen, in diese Geschichte eintauchen zu können. Zur Frage: Nein, so etwas würde ich nie tun. Denn alle Erlebnisse und Erinnerungen machen einem zu dem Menschen, der man ist.
      Schönes Restjahr 2020 und guten Rutsch ins neue Jahr!
      Gruß
      Violetta

  7. Vernünftiger wäre es diese Fähigkeit nicht zu nutzen und nicht Preis zu geben.
    Die Folge Erinnerungen zu stehlen würde in 90% der Fälle ausgenutzt werden.
    Aber man könnte auch Gutes damit tun und zum Beispiel in Seniorenheimen die Erinnerungen „stehlen“ und wieder die schönen Erinnerung den Senioren wieder ins Gedächtnis rufen und gemeinsam diese wundervollen Momente teilen.

    Ich würde es stark verneinen, wenn man aber die Gabe erhalten würde, würde denke ich jeder diese auch nutzen.

  8. Hallo und vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung und das schöne Gewinnspiel! Sehr gerne versuche ich mein Glück.

    Wenn ich Erinnerungen stehlen könnte, würde ich diese Fähigkeit wahrscheinlich nicht einsetzen, höchstens in absoluten Notfällen, wenn ich nur dadurch Schlimmes verhindern könnte. Ansonsten finde ich die Vorstellung, das Gedächtnis eines anderen punktuell zu löschen, als Buchidee großartig, aber in der wirklichen Welt ziemlich gruselig.

    Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent
    Katja

  9. (hier noch mal geposted, da es ander anderen stelle falsch ist 🙈)
    Hallo!
    Hmm…. schwere Entscheidung…. denn jede Erinnerung macht den Menschen zu dem der er ist und somit einzigartig! …allerdings gibt es ja auch traumatisierende Erinnerungen, bei denen es vielleicht eine Hilfe sein würde…. Bin da wirklich sehr zwiegespalten! Würde aber eher zu neun tendieren! Lieben gruss Melanie Kurt

  10. Ich würde diese Gabe nutzen, aber ausschließlich im positiven Sinne. Schlechte Erinnerungen auslöschen zu können wäre fantastisch und würde viel Leid lindern. Schöne, positive Erinnerungen zu rauben wäre in meiner Vorstellung unendlich grausam und traurig, denn wie oft denkt man mit einem Lächeln an vergangene Momente

  11. Wieder so ein wunderschönes Foto von dir :)
    Ich würde versuchen, mit dieser Gabe offen umzugehen und Menschen, die traumatisches erlebt haben, anbieten, ihnen schlimme Erinnerungen zu nehmen. Auch schlechte Erinnerungen würde ich nicht ohne Erlaubnis stehlen, da sie sehr bedeutend sind und die Menschen ausmachen. Auch tragische Ereignisse können Menschen positiv verändern.
    Liebe Grüße,
    Jenny

  12. Erinnerungen dienen der Identifikation mit sich selbst und der jeweiligen Situation. Erinnerungen haben uns häufig zu dem gemacht was wir sind. Ich würde die Gabe somit nicht einsetzen.

  13. Naja… das kommt auch darauf an, was ich mit den Erinnerungen anstellen könnte. Muhahaha ;-)
    Nein im Ernst, ich denke mal ausprobieren würde ich es. Ich bin einfach zu neugierig. Aber am besten nur, wenn der ander einverstanden ist.

    Danke für die tolle Chance!

  14. Hey,

    danke für das tolle Gewinnspiel:-)! Wahrscheinlich würde ich die Fähigkeit schon nutzen, aber nur, wenn es wirklich notwendig wäre. Gar nicht nutzen würde ich nicht aushalten, weil ich einfach zu neugierig wäre.

    LG

  15. Danke für das tolle Gewinnspiel!
    Ja, ich denke man könnte Menschen mit traumatischen Erinnerungen mit dieser Fähigkeit weiterhelfen. Natürlich würde ich dies nur mit deren Einverständnis tun, aber wenn ich helfen kann, dann würde ich es auf jeden Fall versuchen.

    Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    Lena

  16. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Fähigkeit nutzen würde. Denn oft sind verdrängte Erinnerungen schlimmer, als solche, die bewusst sind. Von daher weiß ich gerade nicht, ob das Löschen solcher schlechten Erinnerungen wirklich sinnvoll ist…

    Frohe Weihnachten!

  17. Generell würde ich es nicht tun, da ich es nicht für richtig halte. Man weiß nie, was man sich aufbürdet und in wie weit das den anderen Menschen verändern kann. Es kann aber dennoch Situationen geben, wo es doch sinnvoll wäre, beispielsweise um einen Mord/Verbrechen aufzuklären. Auch könnte ich mir vorstellen, dass man sich in einem schwachen Moment doch dazu verführen lässt, auch wenn man es im Normalfall gar nicht möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.