[Manga-Rezension] „Spy x Family- Band 1“ von Tatsuya Endo

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen bei Kazé Manga.

Loid Forger arbeitet als Spion und agiert als Twilight. Sein neuester Auftrag stellt ihn vor ungeahnte Probleme, denn er muss schnellstens eine Familie als Tarnung gründen. Also adoptiert er kurzerhand Anya, allerdings ahnt er nicht, dass das Mädchen Gedanken lesen kann. Als er dann auch noch eine Frau findet, scheint sein Plan so langsam Gestalt anzunehmen und er kann die Eden-Akademie infiltrieren. Doch auch seine Frau Yor ist ungewöhnlich, denn sie ist eine Auftragskillerin. So bringt dieser Auftrag Loid an seine Grenzen, doch aufgeben ist keine Option.

In den letzten Jahren habe ich nur noch sehr wenige Mangas gelesen, weil die letzten mich einfach nicht mehr überzeugen konnten. Als ich dann diesen Auftaktband überraschend vom Verlag erhalten hatte, war ich zuerst skeptisch. Dennoch war ich gespannt und wollte dem Manga definitiv eine Chance geben. Das sich die Geschichte rund um Loid, Anya und Yor dann aber zu einem Highlight entwickeln würde, kam für mich überraschend.

Ich mochte diese etwas schräge, aber sehr humorvolle Geschichte sehr gerne und schnell sind mir die Figuren ans Herz gewachsen. Besonders Anya mochte ich sehr, da sie dank ihrer Fähigkeit Gedanken lesen zu können immer ausgegrenzt wurde und einfach nur glücklich ist eine Familie gefunden zu haben. Loid kann mit Kindern eigentlich nichts anfangen und versucht nur perfekt seinen Plan umzusetzen. Dennoch finde ich es toll, wie er mit der Zeit mit Anya umgeht. Yor dagegen wirkt zuerst schüchtern und vielleicht auch etwas einfältig, ist aber die perfekte Killerin.

Die Dialoge sind sehr unterhaltsam und der Zeichenstil gefiel mir sehr, zumal die Panelaufteilung gelungen ist und die einzelnen Seiten nicht zu überladen wirken. Zudem ist der Plot zeitweise sehr actionreich, was dafür sorgt, dass das Ganze trotz des Humors nicht zu albern wird. Nachdem ich den Band beendet hatte, konnte ich nicht anders und habe mir nun den zweiten Band bestellt und so freue ich mich sehr darauf diese Reihe weiter zu verfolgen.

Für mich war dieser etwas schräge, aber humorvolle Manga ein Überraschungshighlight und so kann ich diesen Auftakt definitiv empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.