[Rezension] „Rulantica- Die Verschwörung der Götter“ von Michaela Hanauer

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Coppenrath Verlag.

Irgendwie hatte sich Mats das Leben in Rulantica anders vorgestellt. Er ist einsam und nicht einmal seine Zwillingsschwester Finja kann ihm da helfen, zumal sie viel zu sehr mit der Ausbildung zum Quellwächter beschäftigt ist. Als dann auch noch die Götter die Wasserschlange Bölvun zum Leben erwecken, haben die Zwillinge alle Hände voll damit zu tun sich und Rulantica erneut zu retten.

Nachdem der erste Band dieser Reihe für mich ein echtes Highlight war, konnte ich diese Fortsetzung gar nicht erwarten. Schon alleine die Gestaltung ist absolut gelungen. Es gibt viele farbige und wunderschöne Illustrationen, aber auch die restliche Gestaltung ist ein echter Hingucker. Viele Seiten wirken vergilbt und wie altes Pergament oder wie eine alte Schatzkarte, andere Seiten sind dunkel gehalten und haben eine grüne Schrift und zu Beginn gibt es noch eine wunderschöne Karte von Rulantica.

Doch nicht nur die Gestaltung ist einmalig, auch bei dem restlichen Buch merkt man, wie viel Liebe darin steckt. Die Idee und die Umsetzung von Rulantica finde ich absolut gelungen und auch die Rolle, die die Götter hier spielen finde ich faszinierend. Zudem gibt es großartige Wesen, wie die Kelpies oder Snorri, ein Octopus mit 6 Armen. Das Setting wurde mit viel Liebe zum Detail dargestellt und konnte mich absolut begeistern.

Auch die Figuren des Buches gefielen mir sehr. Mats hat es nicht leicht und dennoch gibt er nicht auf. Ich finde es toll, was für eine tolle Verbindung er zu seinem Kelpie hat und auch, wenn sein Verhalten oft dafür sorgt, dass er nicht unbedingt von den Bewohnern Rulanticas akzeptiert wird, konnte  ich ihn sehr gut verstehen. Finja hat mich da teilweise etwas enttäuscht, weil sie ihrem Bruder so gar nicht zur Seite steht, aber auch sie konnte ich gewissermaßen verstehen. Beide haben ihre Fehler und gerade deshalb mochte ich beide sehr, da sie so realistischer und authentischer wirken.

Ergänzt wird das Ganze durch einen bildhaften und phantasievollen Schreibstil, der die Handlungsorte bildgewaltig und wunderschön beschreibt. Ich hatte beim Lesen ein wahres Kopfkino vor Augen. Der Plot wird größtenteils aus der personalen Erzählperspektive von Mats geschildert, jedoch nicht nur. Hier nehmen auch die Götter eine große Rolle ein und auch Finjas Perspektive erlebt man hin und wieder.

Der Plot ist abwechslungsreich und spannend, befasst sich aber auch mit Themen, wie Familie und Zusammenhalt. Mats versucht die Wahrheit über die Vergangenheit seiner Eltern herauszufinden und erlebt dabei so einiges. Zu Beginn stehen noch die Konflikte der Zwillinge stark im Fokus, das ändert sich aber mit der Zeit. Es gibt so einige überraschende Wendungen und ich muss gestehen, dass ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen habe. Auch das Ende gefiel mir und ich hätte nichts dagegen, wenn es noch weitere Bände geben würde.

Diese Fortsetzung war für mich ein echtes Highlight. Ich liebe die Gestaltung und die Idee des Buches und kann diese Reihe komplett empfehlen.

2 Replies to “[Rezension] „Rulantica- Die Verschwörung der Götter“ von Michaela Hanauer”

  1. Hallo Mandy, ich habe mich nach dem wunderbaren Auftakt ebenso auf die Fortsetzung von Rulantica gefreut. Aber ich fand den zweiten Teil, zumindest am Anfang, schwächer als Band 1. Insgesamt kann ich die Dilogie aber empfehlen, gerade was die Cover und die Innengestaltung (Karte und Illustrationen) angehen, sind diese mit sehr Liebe und Hingabe gezeichnet. Snorri ist mein heimlicher Liebling in der Geschichte. Liebe Grüße, Uwe

    1. Huhu Uwe,
      ich habe völlig vergessen deine zahlreichen Kommentare zu beantworten, sorry, ich werde auch ganz bald mal wiede rin Ruhe auf deinem Blog stöbern. :) Schade, dass du den 2. Band schäwcher fandest, aber ich kann deine Meinung definitiv verstehen. Snorri ist super und die Gestaltung sowieso.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.