[Kinderbuch-Rezension] “Flips- Ein Wollschwein legt los” von Mascha Matysiak

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Hummelburg Verlag.

Auf dem Weg zur Schule begegnet Toni einem kleinen Wollschwein und da sie schon immer ein Haustier haben wollte, nimmt sie es kurzerhand mit nach Hause. Doch die Vermieterin mag keine Tiere und Tonis Eltern wollen, dass Toni den Besitzer findet. Zum Glück bekommt Toni Hilfe vom Nachbarsjungen Jonte, auch, wenn sie ihn zuerst gar nicht mochte.

Auf dieses Kinderbuch hatte sich mein Sohn sehr gefreut und so haben wir damit viele schöne Vorlesestunden verbracht. Schon die vereinzelten süßen Illustrationen haben es uns angetan. Aber auch die Geschichte ist einfach toll. Das Buch dreht sich um den Wunsch nach einem Haustier, aber auch Freundschaft und Zusammenhalt und auch Familie sind wichtige Themen.

Die Figuren waren uns direkt sympathisch und mein Sohn konnte sich wunderbar in Toni und Jonte hineinversetzen. Auch Flips mochten wir sehr, da das Wollschwein einfach süß ist, tolle Tricks kann und es nicht das typische Haustier ist, was für eine schöne Abwechslung sorgte. Die Freundschaft, die hier entsteht ist wunderbar, aber auch die anderen Figuren waren meiner Meinung nach sehr gut dargestellt.

Der Schreibstil ist kindgerecht und leicht und locker zu lesen. Die Schrift ist schön groß und die Kapitel sind nicht zu lang, was für Kinder, die bereits selber lesen ideal ist. Zudem wurden die Gefühle von Toni meiner Meinung nach perfekt dargestellt.

Mein Sohn hatte bei diesem Buch richtig Spaß, konnte aber auch mitfiebern und war am Ende richtig glücklich. Deshalb gibt es von uns eine komplette Leseempfehlung.

Mein Sohn hat das Buch geliebt und zusammen hatten wir wunderbare Vorlesestunden mit einem ganz besonderen Haustier. Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.