[Kinderbuch-Rezension] „Böse Brummer- Das dunkle Geheimnis“ von Falk Holzapfel

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Gerade als Steven und Piet dachten, dass sie endlich am Ziel angekommen sind, werden sie von gefährlichen Bugjägern gejagt. Mit mehr Glück als Verstand entkommen die beiden, doch dann verdursten sie fast. Zum Glück finden sie einen Sprudel-Dudel-Automaten und stillen dort ihren Durst. Beide lieben das Getränk, doch dann erfahren sie, was das Geheimnis von Sprudek-Dudel ist und beschließen, dass sie etwas dagegen unternehmen müssen. 

Nachdem mein Sohn schon den ersten Band geliebt hatte, konnte er die Fortsetzung gar nicht erwarten, zumal er beim ersten Band den ersten Cliffhanger seines Lebens erlebt hatte. Mit großer Begeisterung stürzte er sich auf die Geschichte, die wie ein Computerspiel aufgebaut ist. Bisher hatte ich ihm die Bücher des Loewe Wow! Programms immer vorgelesen, doch dieses hier hat er bis auf kleine Außnahmen selbstständig gelesen.

Manche Begriffe waren für ihn noch etwas schwierig, aber da er erst eine sechs Jahre alt ist und das Buch ab neun empfohlen wird, war das nicht weiter schlimm und ich unterstützte ihn dabei. Ich war eher erstaunt wie gut er es doch selbst lesen konnte und so zeigte sich einmal mehr, dass die Bücher des Programms für Leseanfänger oder Kinder, die wenig lesen, perfekt geeignet sind.

Mein Sohn liebt die Geschichte und musste bei dem, was Piet und Steven erleben oft lachen, fieberte aber auch richtig mit. Zudem mag er die Zeichnungen sehr und war besonders von den verschiedenen Bugarten fasziniert, mochte aber auch die Figuren sehr. Der Schreibstil ist sehr angenehm und da wir das Konzept der Loewe Wow! Bücher sowieso lieben, war diese Fortsetzung für uns ein Highlight.

Mein Sohn war von dieser Fortsetzung absolut begeistert und ich war überrascht davon, wie gut er das Buch selbstständig gelesen hat. Das Konzept der Loewe Wow! Bücher ist einfach erstklassig und mein Sohn ist schon ein richtiger Fan. Ich kann ihn da aber verstehen, denn auch ich lese die Bücher sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.