[Rezension] „Disney– Twisted Tales: Elsas Suche“ von Jen Calonita, Walt Disney

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Carlsen Verlag.

Als Thronfolgerin von Arendelle hat Elsa nie damit gerechnet so früh den Thron besteigen zu müssen. Doch dann sterben ihre Eltern und sie hat keine Wahl. Ab dem Moment geht alles schief und obwohl sie immer wusste, dass ihre Eltern Geheimnisse vor ihr hatten, hätte sie nie damit gerechnet wie groß diese wirklich waren. Elsa beschließt den Geheimnissen auf die Spur zu gehen.

Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile ein riesiger Fan der Twisted Tales-Reihe bin und ich es liebe bekannte Disneygeschichten völlig neu präsentiert zu bekommen. Allerdings muss man sich auch darauf einlassen können, dass in diesen Geschichten vieles anders ist.

In „Elsas Suche“ sind die beiden Geschwister Anna und Elsa nicht zusammen aufgewachsen und wissen nichts voneinander, auch ahnt Elsa nichts von ihren magischen Fähigkeiten. Sie weiß nur, dass ihre Eltern Geheimnisse vor ihr hatten. Auch Anna ahnt nichts von ihrer Vergangenheit und dennoch spüren beide das Band das die beiden Schwestern verbindet und schließlich versuchen sie die Geheimnisse zu lüften.

Mir gefiel die Darstellung der Geschichte sehr, denn man trifft auf bekannte Figuren der Filme, erlebt sie teils aber ganz anders, weil der Plot so anders ist. Es gibt aber auch einige Parallelen zu der eigentlichen Disneygeschichte, was mir gut gefiel.

Auch die Figuren gefielen mir, auch wenn man merkt, dass sich die Geschichte eher an jüngere Leser richtet und ich das Gefühl hatte, dass manche Figuren doch zu kindlich dargestellt wurden. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin.

Mir gefiel diese Geschichte sehr, auch wenn mir manchmal etwas die Spannung gefehlt hatte und die Dialoge doch sehr einfach gehalten waren. Für jüngere Leser dürfte das Buch aber gerade deswegen perfekt sein. Es war aber definitiv eine tolle Ergänzung zu den Disneyfilmen und so kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen.

Auch dieser Twisted Tales-Band konnte mich alles in allem überzeugen. Zwar richtet er sich meiner Meinung nach eher an die jüngeren Leser, aber dennoch mochte ich es Annas und Elsas Geschichte einmal anders zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.