[Rezension] „Blutzauber“ von Kim Harrison

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Heyne Verlag.

Nachdem Rachel die Welt gerettet hatte, dachte sie eigentlich, dass das Schlimmste überstanden ist. Doch leider hat sie mit ihrer Rettungsaktion nur weiteres Unheil hervorgerufen und dem muss sie sich entgegenstellen. Doch Aufgeben ist für Rachel keine Option und so muss sie eine uralte Kraft des Bösen besiegen. Zum Glück ist sie nicht auf sich alleine gestellt.

Ich muss gestehen, dass ich nach all der Zeit Bedenken hatte, wie mir der Einstieg in diese Fortsetzung gelingen würde, da es doch schon Jahre her ist, dass ich den Vorband gelesen habe. Zu Beginn gibt es jedoch eine Einführung in die Reihe und in die Welt des Buches und so gelang mir der Wiedereinstieg ohne Probleme. Ich liebe das Worldbuilding, die verschiedenen Wesen und die Figuren und so war es für mich fast wie ein Wiedersehen mit guten Freunden und ein Heimkommen. Denn die Reihe hat mich über viele Jahre begleitet und hat sich deshalb ein Platz in meinem Herzen erobert.

Der Schreibstil ist gewohnt erstklassig. Mit viel Witz und Humor, genialen verbalen Schlagabtäuschen und einer Atmosphäre, die es in sich hat, konnte mich die Autorin einmal mehr in ihren Bann ziehn. Ich konnte gar nicht anders als mit den Figuren zu fühlen und war von der ersten Seite an völlig gefesselt. Zudem mochte ich es, dass der Plot aus Rachels Ich-Perspektive geschildert wurde.

Auch die Figuren konnten mich einmal mehr überzeugen und ich bin begeistert, wie sie sich im Laufe der Reihe immer weiterentwickelt haben und auch hier einmal mehr sich weiterentwickeln, allen voran Rachel, die einfach eine unglaublich tolle und vielschichtige Protagonistin ist, aber auch Fehler macht, was sie nur authentischer wirken lässt.

Der Plot ist spannend und actionreich und ich bin sprachlos, wie die Autorin es schafft, dass die Reihe nicht langweilig wird und das nach all der Zeit. Ich bewundere sie für ihren Einfallsreichtum und bin wirklich begeistert, was Rachel und ihre Freunde hier erleben. Einmal mehr stehen sie vor einer gefühlt unlösbaren Aufgabe. Die Geschichte ist komplex und einfach etwas Besonderes. Für mich war dieses Wiedersehen mit Rachel und ihren Freunden ein echtes Highlight und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

Einmal mehr konnte mich die Autorin mit ihrem Einfallsreichtum überzeugen. Ich liebe die Reihe so sehr und kann sie nur jedem ans Herz legen, zumal das Worldbuilding und die Figuren einfach grandios sind. Selten habe ich eine Fantasyreihe gelesen, die mich auch nach so vielen Bänden noch überzeugen kann und ich bin froh, dass es mit Rachel und ihren Freunden weitergegangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.