[Hörbuch-Rezension] „Meeresglühen- Geheimnis in der Tiefe“ von Anna Fleck

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Argon Verlag.

Die 17-jährige Ella verbringt wie so oft ihre Ferien in Cornwall und möchte sie unbedingt genießen. Doch dann rettet sie Aris aus dem Meer und ihr bisher ruhiges Leben wird gefährlich und aufregend. Zum Glück hat sie tatkräftige Unterstützung. Als sie dann aber die Wahrheit über die Herkunft von Aris erfährt, wird ihr Leben endgültig auf den Kopf gestellt.

Schon als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Als ich nun die Gelegenheit erhalten habe das Hörbuch zu hören, zögerte ich nicht lange, da ich solche Hörbücher unglaublich gerne mag und mich das Thema hinter dieser Reihe schon immer faszinieren konnte.

Allerdings muss ich gestehen, dass dieses Hörbuch meinen Erwartungen nicht gerecht wurde und das obwohl ich sehr viele Kinderbücher und Jugendbücher lese und es somit nicht daran liegen kann, dass ich einfach zu alt für Ellas Geschichte bin.

Es fing schon mit Ella als Protagonistin an, da sie unglaublich naiv ist und zu keiner Zeit über ihre Handlungen nachdenkt. Auch Aris konnte mich nicht ganz überzeugen, da er Ella oft im Dunkeln lässt und einfach nicht ehrlich zu ihr ist. Dadurch konnte mich auch die Liebesgeschichte der beiden nicht so wirklich überzeugen. Einzig die Nebenfiguren waren nach meinem Geschmack.

Dafür war der Schreibstil sehr ansprechend und perfekt für die gedachte Altersgruppe. Die Beschreibungen von dem zu Hause von Aris waren sehr atmosphärisch und ich hatte das Gefühl hautnah dabei zu sein. Dieser positive Eindruck wurde noch zusätzlich durch die Hörbuchsprecherin verstärkt, die hier wirklich erstklassige Arbeit geleistet hat.

Der Plot war für meinen Geschmack zu vorhersehbar. Es gab meiner Meinung nach keine wirklichen Überraschungen, auch wenn der Plot dennoch recht spannend ist und das Buch seine positiven Momente hat. Ich mochte die Idee dahinter und trotz meiner Kritik bin ich neugierig, wie Ellas und Aris‘ Geschichte weitergehen wird.

Dieses Hörbuch wurde meinen Erwartungen leider nicht gerecht. Ella war mir zu naiv und der Plot zu vorhersehbar. Dennoch mochte ich die Idee dahinter und habe mich für eine mittelmäßige Bewertung entschieden, zumal ich neugierig bin, was die Fortsetzung für die Leser bereithält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.