[Rezension] “Black Forest High 3- Ghostkiller” von Nina MacKay

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim ivi Verlag.

An der Black Forest High geht alles drunter und drüber. Die Geister verhalten sich auf einmal völlig seltsam oder verschwinden und Seven wurde einmal mehr das Opfer eines Poltergeistes, was für viel Chaos gesorgt hat. Seven ist sich immer unsicherer, was das beste für ihre Freunde ist, zumal sie dank des Poltergeistes die Zwillinge Parker und Crowe angegriffen hat. Zum Glück muss sie sich dem Poltergeist und ihren Problemen nicht alleine stellen, denn Seven muss dringend eine Lösung finden…

Nachdem ich schon die ersten beiden Bände sehr mochte und der zweite Band mit einem fiesen Cliffhanger endete, war ich auf dieses Finale sehr gespannt. Im vorherigen Band wurden die Perspektivwechsel noch übergangslos geschrieben, was mir leider nicht so gut gefiel, weil alles sehr wirr erschien. In dieser Fortsetzung sind die Perspektivwechsel jedoch gekennzeichnet, sodass ich mich wunderbar in die Geschichte fallen lassen konnte.

Zudem wird hier endlich die Dreiecksgeschichte aufgelöst, die mich im Vorband ziemlich genervt hatte und auch, wenn es hier noch einiges hin und her gab, war es doch nicht so schlimm, wie beim zweiten Band. So konnte mich die ganze Liebesgeschichte hier deutlich besser unterhalten als es bisher der Fall war. Denn ich mag Dreiecksgeschichten einfach nicht.

Und auch sonst blieben bei mir keine Wünsche offen. Der Plot ist spannend, abwechslungsreich und alle offenen Fragen werden perfekt aufgeklärt. Ich liebe die Idee der Black Forest High, die Fähigkeiten der unterschiedlichen Geistbegabten und der Geister an sich und auch die Wendungen, die dieses Finale für den*die Leser*in bereithält.

Auch der Schreibstil war gewohnt erstklassig und der typische Humor der Autorin spürbar. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin und ich bin begeistert davon, wie sich die Figuren hier entwickelt haben. Für mich war dieses Finale ein echtes Highlight, das keine Wüsnche offen gelassen hat und ich freue mich schon jetzt auf weitere Bücher der Autorin.

Für mich war dieses Finale ein echtes Highlight und es blieben keine Wünsche offen. Das was mich an dem Vorband gestört hatte, war hier nicht mehr existent und so kann ich dieses Buch jedem Fantasyfan ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.