[Hörbuch-Rezension] “Vergissmeinnicht– Was man bei Licht nicht sehen kann” von Kerstin Gier

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Argon Verlag.

Eines Nachts wird Quinns ganz normales Leben für immer auf den Kopf gestellt. Nachdem er eine seltsame Begegnung mit einem Mädchen hatte, wird er von unheimlichen Wesen verfolgt und hat anschließend einen Autounfall. Danach ist er auf einen Rollstuhl angewiesen und Matilda tritt in sein Leben. Seltsame Begegnungen folgen und Quinn hat Angst verrückt zu werden. Doch Matilda bleibt an seiner Seite und zusammen versuchen sie herauszufinden was hinter allem steckt.

Schon als ich zum ersten Mal gehört hatte, dass Kerstin Gier eine neue Reihe schreibt, war ich Feuer und Flamme und so war ich sehr gespannt auf dieses Hörbuch, das mir richtig gut gefiel. Denn die Idee hinter allem war nach meinem Geschmack und ich mochte den Fantasyanteil sehr. Allerdings hätte ich mir da etwas mehr gewünscht. Gerade da es eine Fantasygeschichte ist, hat mir das gewisse Etwas gefehlt, damit es für mich ein echtes Highlight ist.

Dennoch mochte ich Quinns und Matildas Geschichte, was nicht zuletzt an den unglaublich tollen Protagonisten lag. Die Autorin hat einfach ein Händchen dafür sympathische und besondere Figuren zu erschaffen, die man direkt ins Herz schließt. Ich mochte Quinn, der darunter leidet nicht mehr so viel zu können wie vor seinem Unfall. Er hat eine sarkastische Art und macht es Matilda zuerst nicht leicht, doch er hat sein Herz am rechten Fleck. Matilda dagegen ist das schwarze Schaf ihrer Familie und ganz anders als man zuerst erwarten würde. Ich finde es toll, wie die beiden sich nach und nach näher kommen. Eine sanfte Liebesgeschichte ist hier vorprogrammiert.

Zudem ist der Schreibstil gewohnt großartig und beim Hören des Hörbuches hatte ich das Gefühl live dabei zu sein, was nicht zuletzt an den absolut gelungenen Sprechern lag, die Quinns und Matildas Perspektiven perfekt darstellen. Ich hätte ihnen ewig lauschen können. Zudem schreibt die Autorin einfach sehr einfühlsam und atmosphärisch.

Der Plot ist interessant und abwechslungreich, teilweise sehr spannend und durchweg fesselnd. Auch wenn der Plot zeitweise etwas dahin plätschert, mochte ich ihn sehr, zumal es einige interessante Wendungen gibt und Quinn hier eine ganz besondere Welt betritt. Ich freue mich schon jetzt sehr auf die Fortsetzung und habe das Hören des Hörbuches sehr genossen.

Zwar fehlte mir hier das gewisse Etwas, damit das Hörbuch zu einem richtigen Highlight wurde, aber dennoch mochte ich Quinns und Matildas Geschichte sehr und freue mich schon jetzt sehr auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.