[Rezension] “Die Chroniken von Mistle End 2- Die Jagd beginnt” von Benedict Mirow

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Thienemann Verlag.

Mittlerweile weiß Cedrik, dass er ein Druide ist und fühlt sich in Mistle End zu Hause. Doch er weiß erst wenig über seine Fähigkeiten und muss noch viel lernen. Als während eines Feuers ein sehr wichtiges Buch gestohlen wird, versuchen Cedrik, Emily und Elliot es zurückzuholen und reisen nach London. Allerdings begeben sie sich damit in sehr große Gefahr und gleichzeitig wird Mistle End bedroht.

Nachdem der erste Band für mich schon ein Highlight war, wollte ich unbedingt noch den Rest der Trilogie lesen, zumal Mistle End mit seinen verschiedenen Bewohnern und den verschiedensten Fantasywesen komplett nach meinem Geschmack war.

Cedrik, Emily und Elliot sind mutige Kinder, die alles dafür tun würden um ihre Heimat zu beschützen und dafür unglaubliche Risiken eingehen. In diesem Band wachsen die drei über sich hinaus und entwickeln ihre Fähigkeiten weiter. Sie lernen neue Freunde kennen und stellen sich neuen und alten Feinden. Ich mochte die drei unglaublich gerne, doch auch die anderen Figuren konnten mich überzeugen, allen voran auch die Feinde und Widersacher der Kinder.

Der Schreibstil ist unglaublich atmosphärisch und so voller Fantasie, dass ich komplett verzaubert war. Der Autor kann sowohl düstere Szenen perfekt darstellen, sowie auch lustige Szenen voller Humor und Freundschaft. Das Buch war durchweg spannend geschrieben und vor meinem inneren Auge entstand ein wahres Kopfkino.

Auch dieser Mittelteil konnte mich komplett überzeugen, denn das Buch ist voller Action und Gefahr, aber auch Magie, Freundschaft und Zusammenhalt. Cedrik erfährt mehr über seine Druidenfähigkeiten und die Kinder treffen nicht nur auf Vampire, sondern auf ganz viele verschiedene Wesen. Mir gefiel es besonders, dass dieses Buch teilweise in London spielt, da ich diese Stadt sehr liebe und schon viele Male da war.

Das Ende bietet dann ein spannendes Finale und einen Cliffhanger, der dafür sorgte, dass ich froh war, dass ich direkt den dritten Band lesen kann. Dieser Mittelteil steht seinem Vorgänger in nichts nach und bekommt meine komplette Leseempfehlung.

Ich liebe diese Geschichte rund um Cedrik und Mistle End. Die Reihe ist voller Magie, Freundschaft und Spannung und hat alles, was ein gutes Fantasybuch braucht. Und auch, wenn es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt, können auch Erwachsene ihren Spaß damit haben. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.