[Rezension] “Chasing Hope” von Julia K. Stein

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Piper Verlag.

Julie weiß genau, was sie will. Nachdem sie es geschafft hat die Hippie-Kommune, in der sie aufgewachsen ist, zu verlassen, gibt sie alles für ihr Creative-Writing-Studium. Doch dann geht gefühlt alles den Bach runter. Sie verliert einen ihrer Jobs, muss um ihr Stipendium bangen und macht sich zudem Sorgen um ihre Schwester. Da kann sie die Ablenkung durch Nate so gar nicht gebrauchen, zumal er sein Studium nicht ernst zu nehmen scheint und ihr viel zu sehr unter die Haut geht.

Auf diesen finalen Band hatte ich mich sehr gefreut, zumal ich mir Julie und Nate absolut nicht als Paar vorstellen konnte. Sie sind einfach so unterschiedlich und hatten auch eine komplett gegensätzliche Kindheit. Doch da ich schon die bisherigen Bücher der Trilogie mochte und ich das Setting sehr mag, wollte ich diesem Buch eine Chance geben.

Zum Glück… Denn Julies und Nates Geschichte entwickelte sich zu meinem liebsten Band der Reihe. Ich fand es unglaublich spannend mehr über Julies Kindheit zu erfahren und auch hinter Nates Fassade blicken zu können. Zwar bot dieses Buch das eine oder andere Klischee, aber für mich gehört sowas zu einem New Adult Buch dazu, zumal diese Fortsetzung überraschend viel Tiefe hat.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und sehr emotional. Zudem mochte ich es, dass das Buch abwechselnd aus den Ich-Perspektiven von Julie und Nate geschildert wurde, sodass ich mich wunderbar in die Protagonisten hineinversetzen konnte.

Die Protagonisten waren absolut nach meinem Geschmack und ich empfand die Liebesgeschichte als sehr besonders. Zudem gefielen mir auch die Nebenfiguren sehr und ich fand es gut, dass man ganz nebenbei auch erfährt, wie es mit den Protagonisten der ersten beiden Bände weitergeht.

Das Ende schließt dann diese Trilogie perfekt ab und so kann ich dieses Buch definitiv empfehlen. Nate und Julie haben sich wirklich einen Platz in meinem Herzen verdient.

Dieser finale dritte Band war mein liebster Band der Reihe, denn er hat überraschend viel Tiefe und ich empfand die Liebesgeschichte als ganz besonders. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung, die von Herzen kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.