[Rezension] “Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE” von Marc-Uwe Kling

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Carlsen Verlag.

Als das NEINhorn und die KönigsDOCHter sich mal wieder streiten, wird es dem NEINhorn irgendwann zu bunt und es macht sich alleine auf den Weg. Dabei trifft es auf die SchLANGEWEILE, die sich unglaublich langweilt. Doch egal, was das NEINhorn der SchLANGEWEILE vorschlägt, nichts ist gut genug. Da beschließt das NEINhorn auch die SchLANGEWEILE zurückzulassen und begibt sich an einen zauberhaften Ort, den es dann doch am liebsten mit seinen Freunden genießen möchte.

Mein Sohn und ich haben schon den ersten Band rund um das NEINhorn geliebt und so war unsere Freude groß als die Fortsetzung bei uns ankam. Wieder einmal überzeugte uns die Geschichte mit herrlich bunten Illustrationen voller Details und so war mein Sohn wirklich begeistert. 

Auch das NEINhorn mit seinen Freunden, die SchLANGEWEILE und auch die anderen Tiere konnten ihn überzeugen. Mit viel Witz werden hier wichtige Themen angesprochen und mein Sohn war absolut gefesselt. Besonders den Part der SchLANGEWEILE hat er geliebt, da sie das “s” immer besonders ausgeprägt spricht und das beim Vorlesen einfach super witzig war.

Die Geschichte ist sehr kreativ und einfach zauberhaft. Ich habe es genossen meinem Sohn das Buch vorzulesen und mit ihm über den Inhalt zu sprechen. Denn ganz voll selbst hat er über den Streit des NEINhorns und der KönigsDOCHTER oder von der Langeweile der Schlange gesprochen.

Auch die Sprache gefiel uns, da hier alles eher so geschrieben ist, wie Kinder sprechen und da fallen auch mal Begriffe, wie “doof” oder “boah ey”, was das Buch einfach wunderbar authentisch macht. Denn im Streit sagt man auch mal Dinge, die man eigentlich gar nicht so meint. Mir persönlich gefiel besonders das Ende, da es zeigt, was Freundschaft eigentlich ausmacht.

Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für dieses zauberhafte und wundervolle Kinderbuch, voll schöner Illustrationen und tollen Figuren. Mein Sohn hat es geliebt und beim abendlichen Vorlesen unglaublich viel Spaß gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.