[E-Book-Rezension] “Golden Hill Touches” von Nicole Böhm

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim MIRA Taschenbuch Verlag.

Zusammen mit seiner Schwester möchte Parker aus der alten Ranch seiner Großeltern eine Pferdetherapiestätte machen und seine Großmutter aus dem Altersheim holen. Er hat große Pläne, doch die Bewohner von Boulder Creek sind alles andere als begeistert und machen ihm sein Vorhaben nicht gerade leicht. Als Parker auf der alten Ranch auf seine Jugendliebe Clayanne trifft, zeigt sie ihm deutlich, was sie von seinem Auftauchen nach all den Jahren hält und dennoch unterstützt sie ihn bei seinem Vorhaben. Schnell merken die beiden, dass die alten Gefühle immer noch da sind, doch kann Clayanne Parker einfach verzeihen?

Da ich die bisherigen Bücher der Autorin sehr mochte und mir die Idee der Reittherapie sehr gefiel, war ich sehr gespannt auf diese neue Reihe. Als Leser*in lernt man zunächst Parker als Siebzehnjährigen kennen und erfährt, wie es dazu kam, dass er eine Zeit in Boulder Creek lebte. Nach elf Jahren kehrt er zurück und hat große Pläne.

Schon die Atmosphäre des Buches konnte mich direkt in ihren Bann ziehen. Ich liebe die Beschreibungen der Ranch und mit welcher Hingabe Parker seinen Traum erfüllen möchte. Auch die Beziehung zwischen ihm und seiner Schwester habe ich geliebt.

Zudem wird hier das typische Kleinstadtleben geschildert und so hat Parker es dank seiner Vergangenheit nicht leicht. Der Plot erzählt nicht nur seine heutige Geschichte, sondern auch, was vor elf Jahren geschah. Diese Darstellung mochte ich sehr. Außerdem wird der Plot nicht nur aus Parkers Ich-Perspektive geschildert, sondern auch aus der Ich-Perspektive von Clayanne, sodass ich mich wunderbar in sie hineinversetzen konnte. 

Ich mochte die Darstellung der Protagonisten mit all ihren Fehlern und Macken und auch die Dynamik zwischen Parker und Clayanne war nach meinem Geschmack. Allerdings hat der Plot meiner Meinung auch seine Längen, weswegen es nicht mein liebstes Buch der Autorin war. Aber dank des emotionalem und eingängigen Schreibstils, gefiel es mir dennoch sehr. 

Das Ende rundet die Geschichte dann sehr schön ab und ich freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band, zumal das Setting einfach großartig ist.

Alles in allem konnte mich das Buch vor allem dank der tollen Atmosphäre und dem Setting überzeugen. Und auch wenn das Buch seine Längen hat, habe ich es doch sehr gerne gelesen und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.