[Rezension] “Cornibus & Co (Band 3) – Die Hölle bebt!” von Jochen Till

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Cornibus mag das Essen in der Hölle nicht, sondern vermisst das Essen von oben. Dennoch hat er Hunger und als er aus der Not heraus von einem Buch abbeißt, hat er Schluckauf und mit jedem Schluckauf verwandelt er sich. Um den Schluckauf wieder loszuwerden, hat jeder einen anderen Tipp, doch nichts scheint zu helfen…

Mein Sohn liebt die Loewe WOW! Bücher und ganz besonders Cornibus hat es ihm angetan. Denn er liebt den kleinen Hausdämon, der immer Hunger hat und viele Dinge falsch ausspricht. Kaum kam das Buch bei uns an, wurde es auch schon verschlungen.

Beim Lesen hat mein Sohn herzlich gelacht und auch die Illustrationen konnten ihn einmal mehr überzeugen. Oft hat er mir Stellen aus dem Buch gezeigt und ich muss sagen, dass der Illustrator einer meiner liebsten ist und ich die Begeisterung meines Sohnes mehr als Verstehen konnte.

Zudem fand ich es wirklich lustig, wie Cornibus sich immer wieder verwandelt und jeder Höllenbewohner seinen Senf dazu gibt. In Luzis Zimmer wird es dadurch immer voller, weil jeder an dem Buch hängen bleibt, das Cornibus angeknabbert hat. Dabei handelt es sich nämlich um das Tagesbuch von Luzis Vater und somit dem Teufel. Diese Idee fand ich wirklich unterhaltsam.

Dieses Buch ist definitiv etwas für Lesemuffel, denn es beinhaltet recht wenig Text und ähnelt eher einem Comic. Mein Sohn hat auch diese Fortsetzung geliebt und auch ich fühlte mich wunderbar unterhalten. Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Mein Sohn ist ein riesiger Cornibus-Fan und so war seine Begeisterung groß als seine neueste Geschichte bei uns ankam. Er hat beim Lesen viel gelacht und war absolut begeistert, sodass wir diesen dritten Band definitiv empfehlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.