[Rezension] “Vielleicht irgendwann” von Carolin Wahl

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Loewe Verlag.

Schon immer war Karla, die früher unglaublich gerne Kart gefahren ist, knapp bei Kasse. Doch als ihr Vater seine Werkstatt verkaufen muss, muss sie unbedingt mehr Geld verdienen. Denn sie könnte es nicht ertragen, wenn er verkaufen muss. Als sie das Angebot bekommt eine bezahlte Fake-Beziehung mit Formel-2-Star Henning Kiefer, Bad-Boy des Motorsports, einzugehen, geht sie den Deal ein, ohne zu ahnen, dass er ihre Gefühle ordentlich durcheinander bringen wird.

Da ich die bisherigen Bände dieser Trilogie sehr geliebt hatte, war ich gespannt auf die Geschichte der dritten Freundin und WG-Mitbewohnerin Karla. Karla mochte ich mit ihrer direkten Art schon in den Vorbänden sehr. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und deswegen kommt nicht jeder Mensch mit ihr klar, doch sie hat das Herz am rechten Fleck und würde für ihre Freunde und Familie alles tun.

In diesem Band trifft sie auf Henning, der versucht sein Image aufzupolieren, auch wenn er gegen eine Fake-Beziehung ist. Er gilt dank seiner Vergangenheit als Bad-Boy und hasst vieles, was mit dem Motorsport zu tun hat. Nur wenigen zeigt er sein wahres Gesicht, doch Karla und er haben eine ganz besondere Verbindung zueinander, was mir sehr gefiel.

Ich habe die verbalen Schlagabtäusche zwischen den beiden geliebt und konnte gar nicht genug davon bekommen. Der Schreibstil war gewohnt großartig und sehr emotional, zumal alles aus Karlas Ich-Perspektive geschildert wurde. So konnte ich mich wunderbar in sie hineinversetzen und verstand auch langsam, wieso sie keine echten Beziehungen haben möchte.

Vor dem Lesen war ich skeptisch, ob mich das Thema dieser Fortsetzung überzeugen können wird, da ich generell kein Fan vom Motorsport bin, aber die Autorin hat hier alles so schön beschrieben, dass ich absolut gebannt war. Zudem erfährt man als Leser*in natürlich auch, wie es mit Brie und Jojo weitergeht. Ich mag die Freundschaft der drei unglaublich gerne. Hier kommt keine Langeweile auf und ich habe jede einzelne Seite genossen. Für mich war dieser dritte Band der perfekte Abschluss der Reihe und so kann ich sie jeden New Adult-Fan ans Herz legen.

Ich liebe diese Reihe und auch Karlas und Hennings Geschichte war absolut nach meinem Geschmack. Große Gefühle, kombiniert mit Motorsport und einer tollen WG, all das und noch viel mehr, bekommt man in diesem Buch. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.