[Rezension] “Gladiator’s Love- Vom Feuer gezeichnet” von Asuka Lionera

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Carlsen Verlag.

Aeryn ist eine Skalvin und um zu überleben muss sie als Gladiatorin in der Arena kämpfen. Doch sie sehnt sich nach Freiheit und ihrer Heimat. Allerdings wurde ihre Feuermagie versiegelt. Dennoch gibt sie nicht auf und fasst den Entschluss alles zu riskieren, auch wenn es sie das Leben kosten könnte. Als sie auf Cato trifft wird ihr Herz jedoch auf eine harte Probe gestellt.

Da ich die bisherigen Bücher der Autorin geliebt hatte, war ich sehr gespannt auf diesen neuen Einzelband, den ich tatsächlich in kürzester Zeit gelesen habe. Ich liebe starke Frauenfiguren in Büchern und das ist Aeryn definitiv. Sie ist tough, weiß sich zu wehren und kann selbst die stärksten Gegner besiegen. Cato dagegen ist sanft und bildet den perfekten Gegenpart zu ihr. Die Liebesgeschichte war einfach traumhaft und so voller Emotionen, dass ich gar nicht genug davon bekommen konnte. Zudem machen die beiden und vor allem Aeryn eine unglaubliche Entwicklung durch.

Außerdem werden die Arenakämpfe nicht verharmlost und romantisiert, es geht blutig und gefährlich zu, was ich wichtig und richtig finde. Alles andere wäre unrealistisch. Spannend fand ich auch die Feuermagie und den Weltenentwurf. Nach und nach erfährt man mehr darüber und auch wieso Aeryn eine Sklavin ist.

Der Schreibstil ist unglaublich fesselnd, atmosphärisch und ich mochte es, dass der Plot abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Aeryn und Cato geschildert wurde, wobei Aeryns Perspektive dominiert. Zusammen mit ihr erlebte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle und war komplett gefesselt.

Der Plot ist spannend, voll interessanter Plot Twists und grandioser Ideen. Bisher habe ich noch nicht viele Bücher gelesen, in denen es um Gladiatoren geht und erst recht nicht in denen die Frau den kämpfenden Part einnimmt. Das empfand ich als innovativ und herrlich erfrischend. Dieses Buch hat bei mir einen Nerv getroffen und so wurde es schnell zu einem absolutem Highlight, dass ich jedem Romantasyfan ans Herz legen kann.

Ich liebe einfach alles in diesem Buch. Die Idee ist innovativ, die Liebesgeschichte großartig und die Figuren muss man einfach mögen. In kürzester Zeit hatte ich das Buch beendet und bin schon ein wenig traurig, dass ich Aeryn und Cato nun verlassen muss, denn dieses Buch hat bei mir einen Nerv getroffen und so kann ich es wirklich empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.