[Rezension] “Disney– Dangerous Secrets 3: Aurora und DER DUNKLE SCHLAF: Wie es nach “Dornröschen” weiterging” von Holly Black, Walt Disney

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Carlsen Verlag.

Der Fluch ist gebrochen und Aurora konnte endlich den Thron besteigen. Doch so wirklich zur Ruhe kommt Aurora nicht, denn sie hat Angst davor zu schlafen und weiß auch nicht, ob sie wirklich Liebe für Prinz Phillip empfindet. Auch Maleficent kann nicht so wirklich mit der Vergangenheit abschließen, denn das Verganene hat tiefe Spuren hinterlassen.

Da Holly Black zu meinen liebsten Autoren*innen zählt, war ich sehr gespannt auf diesen “Dangerous Secrets”- Band, der Auroras Geschichte nach dem Lösen des Fluches schildert, aber auch auf Maleficents Schicksal eingeht. Zwar habe ich den alten Disney-Film nie so richtig gemocht, aber die Realverfilmung rund um Maleficent mochte ich sehr und genau dort setzt dieses Buch an.

Ich finde es toll, dass sich das Buch mit der Frage befasst, wie es Aurora nach dem Aufwachen geht und wie authentisch und greifbar hier ihre Ängste und Emotionen geschildert wurden. Die Autorin hat einfach ein Händchen dafür interessante Figuren und echte Gefühle zu erschaffen und besonders Maleficents Darstellung fand ich interessant.

Allerdings muss ich sagen, dass es Passagen gab, die sehr langatmig waren, weswegen das Buch für mich kein komplettes Highlight war. Dabei mochte ich die Idee und die Umsetzung ansonsten sehr. Und auch der Schreibstil war unglaublich toll zu lesen. Es gibt so einige interessante Wendungen und ich mochte es, dass Aurora versucht die Menschen und die Feen zu einen.

Für mich war “Der dunkle Schlaf” eine tolle Ergänzung zu den “Maleficent”-Filmen und insgesamt war dieser Band mein liebster Band der “Dangerous Secrets”-Reihe, zumal das Ende absolut nach meinem Geschmack ist. Von mir gibt es also definitiv eine Leseempfehlung.

Zwar ist “Der dunkle Schlaf” meiner Meinung nach zwischendurch etwas langatmig, aber ansonsten gefiel mir Auroras und Maleficents Geschichte sehr, was vor allem an der grandiosen Darstellung der Emotionen und der tollen Idee lag. Alles in allem kann ich das Buch empfehlen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.