[Rezension] “Rainbow Romance” von Melanie Bayer

Als Daniela dank ihrer Freundinnen an einer Dating-Show auf einer griechischen Insel teilnimmt, ist sie alles andere als glücklich darüber. Kaum auf der Insel angekommen, wird ihr auch schnell klar, dass sie von lauter Hetereo Singles umgeben ist und das obwohl sie auf Frauen steht. Zum Glück gibt es Luke, der mit Frauen nichts anfangen kann und so beschließen die beiden eine Scheinbeziehung einzugehen. Der Plan geht auch tatsächlich auf, bis die beiden merken, dass sie mehr füreinander empfinden. Doch das kann eigentlich nicht sein und stellt das gesamte bisherige Liebesleben der beiden auf den Kopf.

Mittlerweile habe ich so einige LGBTQ-Romane gelesen, doch keiner war so wie “Rainbow Romance”. Denn die Geschichte handelt nicht von dem typischen Outing einer Person, sondern von zwei Personen, die schon längst geoutet sind und sich sicher sind, zu welchen Menschen sie sich hingezogen fühlen. Dann verlieben sie sich aber in das andere Geschlecht, was deren gesamtes Weltbild und auch das von deren Freunde durcheinanderbringt.

Dieser Ansatz war total faszinierend und die Darstellung meiner Meinung nach äußerst gelungen. Außerdem war die Dating-Show total schön dargestellt und mir gefiel es, wie Daniela und Luke zueinanderhalten und schließlich Gefühle füreinander entwickeln. Sie sind zwei sehr sympathische Protagonisten und mir fiel es leicht mich in die beiden hineinzuversetzen.

Zudem war der Schreibstil sehr angenehm zu lesen und ungaublich emotional. Ich erlebte hier ein Wechelbad der Gefühle und konnte gar nicht anders als das Buch in einer Nacht zu beenden. Der Plot wurde aus Danielas Ich-Perspektive geschildert, was perfekt zu der Geschichte passte.

Der Inhalt ist außerdem sehr abwechlungsreich, weil nur ein kleiner Teil der Geschichte auf der griechischen Insel spielt. In dem restlichen Buch erfährt man wie es mit Daniela und Luke nach der Dating-Show weitergeht und welche Hürden sie meistern müssen. Das Ende kam für mich zwar nicht überraschend, aber der Weg dahin war absolut nach meinem Geschmack und so kann ich das Buch wirklich empfehlen.

“Rainbow Romance” ist für mich ein absolutes Herzensbuch. Denn der Inhalt ist mal etwas anderes und die Umsetzung meiner Meinung nach unglaublich gelungen. Ich erlebte hier ein Wechselbad der Gefühle und kann Danielas und Lukes Geschichte wirklich empfehlen.

2 Replies to “[Rezension] “Rainbow Romance” von Melanie Bayer”

  1. Liebe Mandy,

    schon wieder hast du so ein tolles Buch vorgestellt :D Ich gebe ja zu, dass ich ab und an Reality-Formate / Datingshows gucke und damit meinem guilty pleasure Futter gebe ;) Aber das klingt hier nach einem wirklich tollen, frischen Ansatz, von dem ich so bisher auch noch nicht in anderen Büchern gelesen habe. Das Buch merke ich mir auf jeden Fall mal vor :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    1. Huhu Sarah,
      es freut mich, dass ich dich auf dieses Buch aufmerksam machen konnte, zumal Selfpublisher es so schwer haben.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.