[Hörbuch-Rezension] „Skulduggery Pleasant- Auferstehung“ von Derek Landy

Das Copyright vom Cover liegt beim Hörcompany Verlag.

Du möchtest das Hörbuch kaufen?  

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht     http://www.loewe-verlag.de/titel-933-933/demon_road_hoelle_und_highway-7869/

5 Jahre nach der großen Schlacht gegen Darquise hat Walküre noch immer mit den Folgen der Schlacht zu kämpfen. Von Depressionen und Gewissensbisse geplagt, lebt sie zurückgezogen und schirmt sich von allen ab, bis sie von ihrem alten Freund Skulduggery bei einem neuen Fall zu Hilfe gezogen wird. Widerwillig gibt sie ihm eine Chance sie zurück ins aktive Geschehen zu holen und gemeinsam gegen einen neuen gefährlichen Gegner vorzugehen.

Skulduggery ist zurück – im Prinzip schon fast ein Garant für eine spannende Story und flotte Sprüche. Auch in Teil 10 enttäuscht der Skelett-Detektiv nicht, wenn auch Walküre (oh Gott, ich muss selten so oft Namen googlen wie hier, einer der Nachteile wenn man nur die HÖRbücher hört) sich charakterlich sehr verändert hat. 
Dafür kommt Omen Darkley ins Spiel, der durch seine Unerfahrenheit ein bisschen was vom alten Wind mit reinbringt, in dem er nicht so kampferprobt ist, wie der Rest.
Es kommen allerdings weniger bekannte Charaktere vor wie ich erwartet hätte. Einige werden kurz namentlich genannt, tragen aber nichts zur Handlung bei. 
Zur Story selber möchte ich gar nicht viel sagen. Nur soviel, dass sie mich auch positiv überrascht hat, auch wenn sie zeitweise mal etwas vorhersehbar war und gerade an einer Stelle etwas sehr kitschig daherkam.
Über Rainer Strecker als Sprecher mag ich schon fast gar nichts mehr schreiben. Er gehört definitiv zu meinen Lieblingssprechern, gerade weil er mich noch nie enttäuscht hat. Ich kenne auch keinen anderen Sprecher, der ein solches Spektrum an unterschiedlichen Stimmen in ein Hörbuch verbauen kann. Da kommen meiner Meinung nach selbst David Nathan und Dietmar Wunder nicht mit, die dafür aber wieder mehr in den Horrorbereich passen. Ich weiß nicht, ob ich mir Rainer Strecker in einem King-Roman vorstellen könnte, aber für die Landy-Bücher war er die beste Wahl!
Ich habe vorab überlegt mir die vorigen Teile noch einmal anzuhören (meine Rezi zu Teil 9 ist nun immerhin auch schon über 2 Jahr alt), habe aber gehört, dass man Teil 10 unabhängig von den ersten Teilen hören kann. Ich glaube schon, dass 1-9 für sich eine abgeschlossene Reihe bleiben, die um Walküres ganze Entwicklung bis hin zu Darquise handelt. Jetzt kommt eher etwas Neues, aber dennoch sollte man wissen, woher Walküre auch in Teil 10 ihre Magie hat, warum sie diese kaum beherrscht und weswegen sie so ist wie sie ist. Wer sind die Gesichtslosen und wer ist China Sorrows? Ich würde nicht empfehlen mit Teil 10 einzusteigen, auch wenn in diesem Teil viel wiederholt und erklärt wird.

Ich war etwas enttäuscht, als ich von einem weiteren Teil der Skulduggery-Reihe hörte, da ich das Ende in Teil 9 sehr gelungen fand – eben ein der Reihe würdiger Abschluss. Dementsprechend skeptisch ging ich an Teil 10 heran. Ich muss aber sagen, dass ich voll überzeugt wurde. Das alte Skulduggery-Feeling kam beim Hören schnell wieder und ich habe das Hörbuch geradezu verschlungen. Weniger als die volle Punktzahl könnte ich nicht geben und ich erwarte viel von den kommenden Teilen. Von mir gibt es für diesen Teil jedenfalls eine klare Kaufempfehlung, besonders für diejenigen, die Teil 1-9 bereits kennen und mögen.

  • Hierbei
    handelt es sich um den 10. Band. Ursprünglich sollte diese Reihe nach 9
    Bänden abgeschlossen sein. Darüber wie viele Bände es jetzt werden,
    habe ich nichts gefunden.
  • Das gleichnamige Buch ist beim Loewe Verlag erschienen.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Und hier findet ihr die Hörprobe: Klick
  • Über den Autor erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Den Blog des Autors findet ihr hier: Klick
  • Hier erfahrt ihr mehr über den Sprecher: Klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.