[Rezension] „Palace of Silk- Die Verräterin“ von C. E. Bernard

Das Copyright und die Bildrechte vom Cover liegen beim Penhaligon Verlag.

Du möchtest das Buch kaufen?

      

 

Rea ist die Flucht nach Paris gelungen. Doch hat sie noch mit den Nachwirkungen ihres Kampfes mit Sir Galahad und dem König zu kämpfen. Und anstatt endlich mal zur Ruhe zu kommen, wird sie verfolgt, an den Pariser Königshof zitiert und bekommt dort eine neue Aufgabe zugeteilt. Denn Prinz Robin kommt nach Frankreich um um Ninon zu werben.

Nachdem der erste Band für mich ein echtes Highlight war, war ich gespannt auf die Fortsetzung. Ich wollte wissen, was aus Rea, Liam, Ninon, Blanc und den anderen geworden ist und so konnte ich es gar nicht abwarten dieses Buch zu lesen.

Man bekommt hier als Leser ein ganz anderes Setting geboten als im ersten Band. In Frankreich ist es nicht verboten sich zu berühren, die Menschen tragen normale Kleidung, keine Handschuhe und müssen sich nicht verstecken.  Magdalenen müssen keine Angst haben. Doch es werden auch Stimmen laut, die gegen diese Offenheit sind. Ich fand diesen Kontrast zum ersten Band sehr gut dargestellt und faszinierend.

Rea dagegen bekommt gar keine Zeit sich an alles zu gewöhnen. Sie wird verfolgt, muss sich neuen Verpflichtungen stellen und ihre Vergangenheit holt sie dank Prinz Robin ein. Ich hätte sie ehrlich gesagt manchmal schütteln können, da sie sich viel zu viel gefallen lässt, dennoch ist sie eine sympathische und tolle Protagonistin. Prinz Robin dagegen emfpand ich teilweise einfach nur als anstrengend. Er hat mit im Vorband besser gefallen, ebenso die Liebesgeschichte. Die anderen Figuren dagegen fand ich unglaublich interessant.

Aber der Plot dreht sich zum Glück nicht nur um Rea und Robin und so konnte mich das Buch im Großen und Ganzen sehr gut unterhalten. Ich liebe die Idee hinter allem und der Plot ist spannend und facettenreich. Einzig eine der größten Wendungen des Buches fand ich zu vorhersehbar, denn schon als Reas neue Widersacherin Madame Hiver auftaucht, war mir klar, was ihr Geheimnis ist.

Den Schreibstil empfand ich erneut als großartig. Vor meinem inneren Auge entstand ein wahres Kopfkino und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Plot wird aus Reas Ich-Perspektive geschildert, was mir erneut sehr gefiel, weil man dadurch einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommt.

Das Ende des Buches spitzt sich dann immer mehr zu zu und gipfelt in einem spannenden Finale, das schon den Weg für den finalen dritten Band ebnet, der zum Glück nicht lange auf sich warten lässt. Ich bin gespannt wie die Autorin ihre Trilogie auflöst, denn die Ideen und die Fähigkeiten rund um die Magdalenen haben unglaublich viel Potenzial.

Zwar gefiel mir diese Fortsetzung nicht ganz so gut, wie der erste Band, aber dennoch fühlte ich mich sehr gut unterhalten. Hier ist das Setting ganz anders und ich habe sehr gerne Rea auf ihrem Weg begleitet und freue mich schon auf das Finale.

6 Gedanken zu „[Rezension] „Palace of Silk- Die Verräterin“ von C. E. Bernard“

  1. Hi Mandy!

    Ich lese gerade Band 1 und mag ihn bisher, aber mich stört das Geküsse zwischen Rea und dem Prinzen ein wenig, weil es mir aktuell gerade etwas zu viel wird. Die Geschichte mit dem Magdalenen finde ich dafür super interessant und das Setting ist total cool. Es ist so mittelalterlich, dass ich jedes Mal erschrecke, wenn irgendwas technisches/modernes vorkommt! :D

    Liebe Grüße
    Laura

    1. Hi Laura,
      das mit dem Modernen hatte ich bei Band 1 auch extrem. Man vergisst es einfach immer wieder. Das mit Rea und Robin kann ich verstehen, auch wenn es mich im ersten Band nicht so gestört hat. In Band 2 finde ich die Beziehung der beiden nerviger.
      Liebe Grüße
      Mandy

  2. Hallo Mandy,

    da ich am WE mir den 2. Band gekauft habe und den ersten leider noch immer nicht gelesen habe, las ich mir nur dein Fazit durch. Schade, dass dir der 2. Band nicht ganz so gut gefiel, dich aber trotzdem gut unterhalten konnte.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    PS: Gibt es eigentlich bei dir die Möglichkeit, es so einzustellen, dass ich deine Antwort auf die Kommentare per E-Mail erhalte (wie vorher auf Blogger)? Denn bisher sehe ich deine Antwort nur, wenn ich den Beitrag nochmals aufrufe.

    1. Hi Uwe,
      ich fand Band 2 ja auch nicht schlecht und bin echt gespannt auf Band 3. :)
      Puh, das geht bestimmt, aber ehrlich gesagt habe ich mich noch nicht damit befasst, weil ich das ja auch Datenschutzkonform umsetzen müsste. Dafür muss ich etwas mehr Ruhe haben, als ich zur Zeit habe.
      Dennoch freue ich mich, dass du bei mir immer noch kommentierst.
      Liebe Grüße
      Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.